Berlin (dpa) - Am Telefon aufgeschwatzte Verträge oder überlange Vertragslaufzeiten und Kündigungsfristen - Verbraucher sollen besser vor Abzocke geschützt werden. Die schwarz-rote Koalition macht ernst mit ihren Gesetzesplänen für faire Verbraucherverträge und will Kostenfallen künftig einen Riegel ...

Kommentare

(9) thrasea · 17. August um 08:00
@8 Geh mal in einen Laden der Deutschen Telekom und frag mal nach einem Angebot für ein iPhone mit Vertrag. Du wirst dich wundern :-) Das ist aber nur das, was ich kopfschüttelnd bei meinen Bekannten beobachte. Mein Smartphone ist inzwischen 3 Jahre alt und für den Vertrag zahle ich 13 Euro direkt bei o2.
(8) flapper · 17. August um 07:48
80€ - bei wem bist du @7
(7) thrasea · 17. August um 07:47
@6 Klar, 50 bis 80 Euro pro Monat ist da natürlich vieeeel günstiger :-) Und man kann sich einreden, dass der Mobilfunkvertrag eh so viel gekostet hätte.
(6) flapper · 17. August um 07:36
viele Leute haben aber keine 800€ für ein neues @5
(5) thrasea · 17. August um 07:31
@2 In 90% aller Fälle ist es eh günstiger, Smartphone und Vertrag zu entkoppeln und getrennt zu kaufen.
(4) flapper · 17. August um 07:28
leider hält die Batterie kaum mehr als 2 Jahre @3
(3) UweGernsheim · 17. August um 07:26
@2: stellt sich die Frage, ob ein neues Smartphone wirklich alle 2 Jahre notwendig ist.
(2) flapper · 17. August um 07:02
dann gibts das neue Smartphone aber nicht mehr für 0€
(1) UweGernsheim · 16. August um 17:57
Das wäre einmal ein sinnvolles Gesetz aus Sicht von uns Verbrauchern. – Aber warten wir erst einmal ab, was davon übrigbleibt, wenn erst einmal die Lobbyisten aktiv geworden sind.
 
DAX
DowJones
TecDAX
NASDAQ

Chart
Intraday
1 Woche
3 Monate
1 Jahr

 
Diese Woche
19.09.2019(Heute)
18.09.2019(Gestern)
17.09.2019(Di)
16.09.2019(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News