Berlin (dts) - Der Mangel an Pflegepersonal in deutschen Krankenhäusern entwickelt sich nach Ansicht von Ärztevertretern zu einem zentralen Problem bei der Versorgung von Covid-19-Patienten. Viele der Zusatzbetten, die in der Pandemie in den Kliniken geschaffen worden seien, könnten "nicht belegt ...

Kommentare

(8) killer666 · 27. Oktober um 05:13
@7 leider zu wahr. Ist wie bei den Verkäufern/inen erst Helden dann wieder Fußabtreter. Man wußte das die 2te Welle kommt und ist dann nicht in der lage schon vor ca. 6Mon. zu reagieren... Aber wie beim Schulstart nach den Sommerferien, 1 Woche vor Schulstart wird dann plötzlich in Panik agiert, obwohl man Monate zur Vorbereitung hatte.
(7) osterath · 27. Oktober um 01:49
@6, Muschel, das klatschen auf den balkonen mag der seele der helfer guttun, der geldbörse allerdings nicht. die sollen qualifizierte pflegekräfte besser bezahlen. mehr nicht. für alles ist geld da, nur für unsere "helden", wie sie genannt werden nicht.
(6) Muschel · 27. Oktober um 01:45
Da muss ich immer an die Klatschorgien auf Balkonen denken, und dass sie immer noch micht angemessen bezahlt werden. und z. B in dei Schweiz abwandern <link>
(5) osterath · 27. Oktober um 01:32
das habe ich in einem anderen artikel kommentiert. die politik und die gewerkschaften, die auf einmal anfingen zu "heulen" haben alles richtig "verpennt". ich muss alle 3 monate ins krankenhaus zur krebsnachkontrolle. es sind immer weniger schwestern auf den fluren, seit ca. mitte des jahres. die kürzen, wo sie nur können. und das auf kosten der patienten. es ist eine schweinerei.
(4) luciges · 27. Oktober um 01:26
Das Problem ist seit Jahren bekannt und jetzt kommt die Rechnung, Unbesetzte Planstellen werden mit billigen Aushilfen besetzt und in der Intensiv -wo das rechtlich nicht geht- reicht dann das Personal von vorne bis hinten nicht, weil nicht genügend qualifizierte Pflegekräfte für die Intensivpflege überhaupt gibt.
(3) NetYogi · 27. Oktober um 01:17
Interessant, dass denen das JETZT auffällt - war doch abzusehen!!! 🤬 Wenn man sich denen anbietet, wird auf die fehlenden Planstellen verwieden!?! 😁
(2) osterath · 27. Oktober um 01:12
jetzt sind die schlimmsten befürchtungen leider zur wahrheit geworden. das ist sehr traurig.
(1) Honoria1 · 27. Oktober um 01:12
dann kann ich aber nicht nachvollziehen, warum es gerade in diesem Jahr so viele Entlassungen gab - vielleicht nicht überall aber in unsern Krankenhäusern
 
Diese Woche
02.12.2020(Heute)
01.12.2020(Gestern)
30.11.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News