Als sich im Jahr 2015 Vertreter nahezu aller Nationen in Paris trafen und ein Klimaschutzabkommen schlossen, wurde beschlossen, die globale Erwärmung auf 1,5 Grad Celsius im Vergleich zu präindustriellen Zeiten zu beschränken. Dieses Ziel könnte nun massiv gefährdet sein, da wir die 1,5 Grad bereits ...

Kommentare

(5) Pontius · 15. Juli um 06:14
"nur" 70 Prozent, dass es mind. einen Monat über die Grenze gibt - aber dann 24 Prozent, dass es im Mittel die Grenze überschreitet?
(4) wimola · 15. Juli um 03:07
@2) Ich bin tatsächliche erstaunt, dass Du in der Lage bist, Umweltschutz und Klimaschutz zu trennen ...;-) - aber vielleicht sind Dir die Zusammenhänge entgangen. @3) Du spricht mir, wie immer einfach aus dem Herzen l...
(3) raffaela · 15. Juli um 02:51
Ich frage mich, warum die Gletscher seit Jahren schmelzen, wenn doch alles ganz "normal" ist.? Wenn wir mal ein "normales" Jahr haben (und das haben wir auch dieses Jahr nicht, da der Winter viel zu trocken und schneearm war)...dann hebt das die letzten Jahre eben nicht auf, bei denen wochenlange Hitze und Dürre herrschte. Die Meere werden wärmer- damit gehen Korallen kaputt und die Fische wandern ab. Es ist bereits 5 nach und nicht vor 12 !
(2) Honoria1 · 15. Juli um 00:31
Langsam nervt mich das Thema Klimawandel einfach nur noch. 2018 war heiß - klar aber 2019 war ein normaler Sommer mit einigen heißen Punkten und dieses Jahr ist es wirklich nicht warm. Wie vermessen muss man sein, um wirklich zu glauben, man könne daran etwas ändern. Umweltschutz - ja / Klimaschutz - total übertrieben
(1) Marc · 14. Juli um 22:28
Dieser Sommer scheint ja nicht gerade so ein heißer zu werden, aber gibt bis dahin ja noch 4 weitere...
 
Diese Woche
06.08.2020(Heute)
05.08.2020(Gestern)
04.08.2020(Di)
03.08.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News