Kinderrechte im Grundgesetz: Lambrecht erwartet schnelle Einigung

Berlin (dts) - Justizministerin Christine Lambrecht (SPD) rechnet mit einer schnellen Einigung von Union und SPD auf eine Verankerung von Kinderrechten im Grundgesetz. "Es wird in Kürze ein hochrangiges Treffen aus Regierung, Fraktionen und den Koalitionsparteien geben, bei dem wir endlich eine Einigung festzurren wollen", sagte Lambrecht der "Rheinischen Post". Widerstand vonseiten der Union sei ihr unerklärlich, immerhin stehe das Vorhaben ausdrücklich im Koalitionsvertrag.

"Insbesondere für den besseren Schutz von Kindern vor sexuellem Missbrauch sind die Kinderrechte zentral." Wenn diese Rechte besser sichtbar wären, würde dies dazu führen, dass die Kinder in solchen Fällen wirklich auf allen Ebenen gehört würden und man den Bedürfnissen der kindlichen Opfer besser gerecht werden könne, sagte Lambrecht. "Wir könnten Millionen Kindern mehr Aufmerksamkeit und Gehör verschaffen, indem wir ihre Rechte stärker herausstellen. 30 Jahre nach der UN-Kinderrechtskonvention ist es höchste Zeit dafür."
Politik / DEU
10.09.2020 · 07:19 Uhr
[1 Kommentar]
 

Thunberg besucht Dorf in Braunkohlerevier

Klimaaktivistinnen in Lützerath
Lützerath (dpa) - Nur eine Landstraße trennt den Hof von Landwirt Eckardt Heukamp vom Tagebau Garzweiler. […] (00)

"Schämt euch!": Nina Bott ist sauer auf prominente Kollegen

Nina Bott
(BANG) - Nina Bott macht ihrem Ärger über Promis Luft, die Impfpässe gefälscht haben. Die ehemalige […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News