Khloé Kardashian: 'Gedemütigt' beim Shoppen

Khloé Kardashian
Foto: BANG Showbiz
Khloé Kardashian empfand es als ''demütigend'', als sie während Shopping-Trips mit ihren Schwestern in eine andere Etage geführt wurde.
(BANG) - Khloé Kardashian empfand es als ''demütigend'', als sie bei Shopping-Trips mit ihren Schwestern in eine andere Etage geführt wurde.
Die 34-jährige TV-Persönlichkeit entwickelte mit ihrer in London beheimateten Business-Partnerin Emma Grede 2016 das inklusive Mode-Label Good American, das gerade zum ersten Mal eine Kleiderkollektion herausbrachte. Nun berichtete Khloé, die vier Schwestern, Kourtney, Kim, Kendall und Kylie, hat, sie sei früher, als sie noch eine ''größere Größe'' trug, oftmals ein Stockwerk höher ''gedrängt'' worden, um Kleidung zu finden, die ihr passte. Dem Magazin 'People' erzählte die Schönheit, dies sei ''demütigend'' gewesen. ''Ich trug früher größere Größen und ich wurde sprichwörtlich hoch ins Dachgeschoss gedrängt und meine Schwestern konnten im 'regulären' Stock einkaufen und es war demütigend'', so die Unternehmerin. ''Wir haben gesagt, wenn Sie unsere Marke verkaufen wollen, dann müssen Sie das komplette Größenangebot verkaufen und die 'Plus'-Größen nicht an einen anderen Ort packen.''

Die Blondine verriet auch, dass ihre Marke, die normale sowie Sport-Kleidung in den Größen XS bis 4XL und Denim in den Größen 00 bis 24 anbietet, die exklusive Sommerkleider-Kollektion auf den Markt brachte, um ''jede'' Frau zu feiern. Sie sagte: ''Wir dachten nicht an Kleider, aber sobald wir uns in andere Kategorien wagten, passierte es auf natürliche Art und Weise. Ich bin so dankbar, dass es das tat, weil ich diese Kleider so sehr liebe. Es ist wirklich aufregend, zu sehen, wohin sich Good American in zwei Jahren bewegt hat.''
Fashion
16.04.2019 · 07:15 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News