Berlin (dts) - Die Kaufprämie für Elektroautos stößt in Deutschland weiter nur auf geringe Nachfrage. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen hervor, über welche das "Redaktionsnetzwerk Deutschland" berichtet. Von den 600 Millionen Euro, die die Bundesregierung 2016 ...

Kommentare

(6) gabrielefink · 12. September um 15:55
Für eine Förderprämie von 2.000 € bekommen ich ein Auto, dass das doppelte kostet als mein jetziges Fahrzeug, dazu weniger Reichweite, lange Ladezeiten und die große Frage: Wo ist die nächste verfügbare und freie Ladestation? Doch liebe Bundesregierung, ein sehr verführerisches Angebot!
(5) itguru · 12. September um 15:55
@4: Oder solch ein Fahrrad hilft wieder Rad fahren zu können. Mit meiner COPD war es mir vorher kaum möglich, sobald es etwas hügelig wurde. Jetzt kann ich mit meinen Enkeln wieder mit fahren.
(4) carnok · 12. September um 15:52
Er forderte, auch Elektrofahrräder in die Förderung aufzunehmen. - Das sorgt dann aber nicht dafür, dass man sein Auto stehen lässt. Bringt nur mehr Bequemlichkeit in der Freizeit. Anstatt selbst stärker zu treten lässt man dann den Motor werkeln...
(3) itguru · 12. September um 15:43
Elektrofahrräder bitte nicht. Habe meines nämlich ohne Nachlass kaufen müssen. Das wäre doch ungerecht, oder?
(2) Marc · 12. September um 15:37
...oder für eRoller 😜
(1) RondellBeene · 12. September um 15:33
Das würde auch einen großen Schub bringen - aber der Autoindustrie keine Umsätze. Ob das also gemacht werden wird, kann sich jeder selbst ausrechnen.
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News