Kauflaune adé: DAX geht schwächer ins Wochenende

Nach einem starken Start und zwischenzeitlichen Aufschlägen notierte der DAX zum Handelsende schließlich 0,73 Prozent im Minus bei 12.089,89 Punkten. Die schwachen Vorzeichen von der Wall Street trieben das Börsenbarometer auf rotes Terrain.

Bei zuletzt wieder gestiegenen Corona-Sorgen und derweil recht passablen Wirtschaftsdaten tat sich der deutsche Leitindex auch am Freitag schwer. "Es will aktuell keine richtige Kauflaune aufkommen", sagte Marktbeobachter Andreas Lipkow von der comdirect bank. Das Sommerloch scheint bereits seinen Schatten voraus zu werfen. Das Umfeld ist derweil laut den Experten der Credit Suisse herausfordernd. Aktien blieben zunächst attraktiv, doch schade eine gewisse Vorsicht nicht. Vor allem die Entwicklung in den Vereinigten Staaten und die dort wieder zum Teil stark steigende Zahl von Corona-Neuinfektionen bereitet vielen Investoren Kummer.

Im Blick behielten Anleger die Aktien der Lufthansa, nachdem die Aktionäre auf der Hauptversammlung dem Rettungspaket zustimmten. Ebenso beschäftigte die Marktteilnehmer der Bilanzskandal beim DAX-Konzern Wirecard weiter.

/ Reuters / dpa AFX

Marktberichte
[finanzen.net] · 26.06.2020 · 17:40 Uhr
[3 Kommentare]
 

Streit um Hongkong: Trump ebnet Weg für Sanktionen

US-Präsident Trump
Washington/Peking (dpa) - Im Streit um die Einschränkung der Autonomie Hongkongs hat US-Präsident Donald […] (12)

Rihannas 'Fenty Skin' wird am 31. Juli vorgestellt

Rihanna
(BANG) - Rihannas Fenty Skin erscheint am 31. Juli. Die Sängerin wendet sich der Hautpflege zu und wird […] (00)
 
 
Diese Woche
15.07.2020(Heute)
14.07.2020(Gestern)
13.07.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News