Kassen wollen Kosten für Massenimpfung nicht übernehmen

Berlin (dpa) - Noch immer gibt es Streit um die Kosten bei einer Impfung gegen die Schweinegrippe. Die gesetzlichen Kassen schließen nicht aus, dass sie zum 1. Oktober die Beiträge erhöhen, falls sie die Impfungen bezahlen müssen. Das berichtet die «Bild»-Zeitung. Genau das sieht aber die geplante Impfverordnung der Bundesregierung vor. Der GKV-Verband befürchtet eine Kostenexplosion bei der geplanten Massenimpfung und verlangt eine Finanzierung aus Steuermitteln. 
Gesundheit / Grippe
06.08.2009 · 06:30 Uhr
[4 Kommentare]
 
 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 🗙