Berlin (dts) - Kanzleramtsminister Helge Braun hat seine Ministerkollegen per Brief ermahnt, auf Beförderungen und Ausschreibungen für neue Projekte zu verzichten. In dem Schreiben, über das die "Bild am Sonntag" berichtet, schreibt Braun: "Zur Vermeidung einer Präjudizierung der künftigen ...

Kommentare

(5) Sonnenwende · 17. Oktober um 13:20
@4 "Mindestens ein halbes Jahr vor dem Wahltag darf es überhaupt keine Beförderungen…der Ministerien mehr geben" Das ist ja auch diesmal schon wieder passiert - war es das Verteidigungsministerium? Irgend ein CDU geführtes Ministerium hat Anfang September noch jemanden in eine deutlich höhere Position befördert. "…die neue Regierung natürlich ihre eigenen Leute auf die Stellen setzen will, wovor auch für mindestens ein halbes Jahr ein Riegel geschoben gehört."Das würde eine neue Regierung lähmen
(4) TheRockMan · 17. Oktober um 05:27
Die "Aktion Abendsonne" alle 4 Jahre wieder ist der übelste demokrtieschädlichste Mist überhaupt. Schluss damit! Mindestens ein halbes Jahr vor dem Wahltag darf es überhaupt keine Beförderungen und Stellenausschreibungen der Ministerien mehr geben. Das sind ja alles nur Aspiranten auf die Frühpensionierung beim Regierungswechsel, weil die neue Regierung natürlich ihre eigenen Leute auf die Stellen setzen will, wovor auch für mindestens ein halbes Jahr ein Riegel geschoben gehört.
(3) Sonnenwende · 17. Oktober um 03:17
Sollte eigentlich selbstverständlich sein...
(2) oliverd1 · 17. Oktober um 00:38
Top. In der Vergangenheit hat dieses auf einmal unerklärliche Beförderungsgeschiebe irgendwie ein Geschmäckle hinterlassen ...
(1) Friedrich1953 · 17. Oktober um 00:07
Sehr vernünftig und aus der Vergangenheit gelernt!
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News