Kantersieg – Unsere Eindrücke zu Football Manager 2020
 --- Die neuste Fußball-Simulation bietet die vielleicht tiefgehendste Manager-Erfahrung bisher und ist ein Fest für jeden Taktikfuchs. Warum das so ist, erfahrt ihr in unseren Eindrücken. --- 

Zahlreiche Lizenzen

Erste bis dritte Bundesliga, Eredivisie, MLS – Football Manager 2020 trumpft mit einer Vielzahl an echten Vereinen, Spielern und Trainerteams auf. Wer die Bundesliga verfolgt, kommt hier voll auf seine Kosten, als Fan der spanischen, englischen oder italienisch Liga geht ihr aber leer aus – zumindest dann, wenn ihr nicht auf eine Modifikation zurück greift.

Von der Taktiktafel auf den Platz

Die vielfältigen Einstellungsmöglichkeiten sind gerade am Anfang überwältigend. Jede kleinste Stellschraube lässt sich drehen und auf dem Platz macht sich diese Änderung prompt bemerkbar. Ein Aspekt, der den besonderen Reiz der Fußball-Simulation ausmacht. Schon die kleinste Ungereimtheit in der Aufstellung kann über Sieg oder Niederlage entscheiden. Dass die Gegenpressing-Taktik im Vergleich überstark ist, bedeutet einen kleinen Dämpfer für alle Strategen.

Zwischen Teamchemie und eigenem Kopf

So sind nicht nur die eigens erstellten Taktiken von Bedeutung, auch Moral oder Teamchemie entscheiden Spiele. Neue Teammitglieder einer Mentoringgruppe zuzuweisen oder eigensinnige Stars zurechtzuweisen, kann sich ebenfalls auf die Leistungen auf dem Platz auswirken.

Kleinere Blessuren

Die Menüs sind zwar schön anzusehen, teilweise aber fast schon überladen bei der Fülle an Informationen. Dass keine musikalische Untermalung vorhanden und die Stadion- und Ballkick-Sounds wenig Abwechslung bieten, mag Serien-Veteranen kaum sauer aufstoßen. Neulinge dürften aber auch ob der dürftigen Präsentation auf dem Platz, die mehr an späte 2000er als an aktuelle Grafik erinnert, die Stirn runzeln.

Vom Amateur bis zum Champion

Dafür fällt der Einstieg dank der zahlreichen und verständlichen Tutorials leicht. Darüber hinaus spricht der Co-Trainer stets Empfehlungen aus, sodass kaum noch eine Entscheidung schwer fallen dürfte. So sinkt der Druck durch die scheinbar unendlichen Möglichkeiten, Langzeitspieler haben trotzdem noch genügend Entscheidungsfreiraum.

Langfristige Entwicklung

Die vom Vorstand vorgegebenen Vereinsziele und das Leistungszentrum gehören zu den Neuerungen des diesjährigen Serientitels. Am Anfang noch kaum bemerkbar, sorgen sie für Langzeitmotivation durch den Fünfjahresplan oder des Ausbau der Jugendakademie – ein schönes Gefühl, wenn der Nachwuchs es in die Profimannschaften schafft.

Fazit

Nicht nur die zahlreichen Lizenzen, sondern gerade der scheinbar unendliche Umfang sorgen für fesselnden Spielspaß, der unter Manager-Simulationen seinesgleichen sucht. Auch wenn die Gegenpressing-Taktik übermächtig scheint und die Präsentation gerade in der 3D-Spielfelddarstellung schwächelt, glänzt Football Manager 2020 in anderen Bereichen. Das Leistungszentrum oder der Fünfjahresplan sorgen für Langzeitmotivation, der Einstieg dürfte Serien-Neulingen aufgrund der Tutorials nicht ganz so schwer fallen. Serien-Kenner erfreuen sich an der aktuell tiefgehendsten Fußball-Simulation.

Games / Review / mobile / PC / Stadia / Football Manager 2020
[game-dna.de] · 29.11.2019 · 12:14 Uhr
[2 Kommentare]
 
Diese Woche
09.12.2019(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News