Just Dance 2020 – Test | Review

Langsam breitet es sich aus. Ein leises Gefühl, erst kribbelt es in den Beinen, wandert in die Arme und beherrscht dann den gesamten Körper – und ehe wir uns versehen sind wir mitten drin in Just Dance 2020. Der Titel ist hier ebenso volles Programm, denn es geht um nichts anderes als ums Tanzen! Dabei erscheint Just Dance für die Wii ebenso wie für die Playstation 4, die XBOX und die Switch. Für den Test lag es für die XBOX vor, doch die Vorgänger waren von der Switch bekannt. Diese ist es auch, welche den meisten Absatz für Just Dance 2020 generiert – hier liegt der Anteil bei 55 Prozent. Doch wer glaubt, dass sich aktuellere Konsolen wie Playstation 4 und XBOX vor der Wii – der ältesten Konsole für die das Spiel erscheint – setzen, liegt falsch. In der Absatzrangliste platziert sich die Wii mit 21 Prozent auf den zweiten Platz. Zur Playstation Version griffen etwa 14 Prozent der Käufer und zur XBOX Version nur etwa 10 Prozent. Damit wird deutlich, wie wichtig die Switch neben der Wii für Spiele dieser Art ist.

Es ist jedes Jahr wieder eine Freude für Fans der Reihe. Bei dem einen ist es FIFA, bei dem anderen eben Just Dance. Die Reihe begann 2009 mit dem ersten Just Dance für die Wii und wird seitdem durchgehend fortgesetzt. Das Prinzip bleibt sich dabei treu, nur die Songs passen sich an die aktuelle Hitliste an und ergänzen immer um andere bekannte Titel. Mit Just Dance 2020 erhält man 40 Songs für das heimische Wohnzimmer um es zum Tanzparadies umzugestalten. Dabei kann sich die Songliste durchaus sehen lassen:

  • I Don’t Care – Ed Sheeran & Justin Bieber
  • Old Town Road (Remix) – Lil Nas X Ft. Billy Ray Cyrus
  • 7 rings – Ariana Grande
  • Taki Taki – DJ Snake Ft. Selena Gomez, Ozuna, Cardi B
  • bad guy – Billie Eilish
  • Kill This Love – BLACKPINK
  • I Like It – Cardi B, Bad Bunny & J Balvin
  • Talk – Khalid
  • High Hopes – Panic! At The Disco
  • God Is A Woman – Ariana Grande
  • Con Altura – ROSALÍA & J Balvin Ft. El Guincho
  • Con Calma – Daddy Yankee Ft. Snow
  • The Time (Dirty Bit) – Black Eyed Peas
  • Soy Yo – Bomba Estéreo
  • 365 – Zedd & Katy Perry
  • Rain Over Me – Pitbull Ft. Marc Anthony
  • Everybody (Backstreet’s Back) – Millennium Alert
  • FANCY – TWICE
  • Into the Unknown – Disney’s Frozen 2 (ab dem 22. November; nicht auf Wii)
  • Baby Shark – Pinkfong
  • Keep In Touch – JD McCrary
  • Get Busy – KOYOTIE
  • Só Depois Do Carnaval – Lexa
  • MA ITÃ…ª – Stella Mwangi
  • I Am the Best – 2NE1
  • Skibidi – Little Big
  • Bangarang – Skrillex Ft. Sirah
  • Bassa Sababa – Netta
  • My New Swag – VAVA Ft. Ty. & Nina Wang
  • Just An Illusion – Equinox Stars
  • Stop Movin’ – Royal Republic
  • Tel Aviv – Omer Adam Ft. Arisa
  • Ugly Beauty – Jolin Tsai
  • Vodovorot – XS Project
  • Bad Boy – Riton & Kah-Lo
  • Sushi – Merk & Kremont
  • Policeman – Eva Simons Ft. Konshens
  • Fancy Footwork – Chromeo
  • Fit But You Know It – The Streets
  • Le Bal Masqué – Dr. Creole
  • Always Look on The Bright Side of Life – The Frankie Bostello Orchestra
  • Infernal Gallop (Can-Can) – The Just Dance Orchestra

Wie der Liste zu entnehmen ist, sollte für jeden etwas dabei sein. Für den Test haben wir in der Familie tatsächlich schnell Favoriten gefunden, welche dann immer wieder getanzt und später auch mitgesungen wurden. Schnell spürt man auch, dass Just Dance als Familienfreundliches Spiel konzepiert worden ist – während die Bewegungen teilweise nicht so gut aussahen, nutzt Just Dance an dieser Stelle eher die positive Bestärkung. So reicht es oftmals aus, das richtige Timing zu treffen um “Super” oder auch ein “Perfekt” an den Bildschirmrand zu bekommen. Am Ende folgt eine Bewertung von bis zu fünf Sternen, wobei hier meistens zwischen drei und fünf bei jedem von uns standen. Das motiviert weiter zu machen und mehr zu investieren. Natürlich könnte man das Gameplay ganz ohne Tanzschritte aushebeln und das Spiel und sich damit betrügen. Doch da geht einiges an Spielspaß verloren!

Wem die 40 Songs dann nicht ausreichen, der findet hier mit Just Dance Unlimited Abhilfe. Dabei handelt es sich um kostenpflichtigen Aboservice, der Zugang zu einer Liederliste von mehr als 500 Titeln gewährt. Darunter finden sich viele bekannte Lieder aus der Popkultur wieder, die insbesondere in größeren Runden oder auf einer Party für Stimmung und Spielspaß sorgen. Im Rahmen von Just Dance 2020 haben wir diese nicht getestet, aber mit Just Dance 2019 hatten wir hier einige Stunden Spaß. Anzumerken ist, dass der erste Monat dieses Online-Dienstes kostenlos zu Verfügung steht. Nach Ablauf dieser 30 Tage ist eine Bezahlung notwendig, um die Liederliste weiterhin nutzen zu können. Hierfür bietet Ubisoft verschiedene Modelle an, die von 24 Stunden bis zu einem gesamten Jahr reichen. Folgende Kosten fallen für diese einzelnen Modelle an:

  • 24 Stunden für 2,99 Euro
  • 1 Monat für 3,99 Euro
  • 3 Monate für 9,99 Euro
  • 1 Jahr für 24,99 Euro

Das Spiel bietet diverse Modi, wobei zum Beispiel der beliebte Sweat-Modus aus dem Vorgänger auch wieder dabei ist. Dieser bietet die Möglichkeit, verbrannte Kalorien anzeigen zu lassen. Neu hinzu kommt der sogenannte All-Star-Modus. In diesem reisen wir bis an die Anfänge der Serie zurück und von dort aus den All-Star Song jeden Jahres zu absolvieren. Ergänzt wird dies durch nette Mini-Sequenzen, die den Flair eines Story-Modus vermitteln, auch wenn das Potenzial hier nicht vollständig ausgeschöpft wird. Für bis zu sechs Spieler bietet der Koop-Modus das ultimative Tanz-Erlebnis, vorausgesetzt euer Wohnzimmer bietet ausreichend Platz dafür. Unseres gibt das leider bei so vielen Leuten nur begrenzt her, sodass wir immer nur zu dritt getanzt haben. Aber auch die Jüngsten unter euch müssen nicht verzagen, denn in Just Dance Kids Modus dürfen auch Kinder ihre rythmischen Fähigkeiten in einfachen Liedern unter Beweis stellen. Zu guter Letzt bietet auch der Online-Modus wieder die Gelegenheit, sich mit Spielern rund um den Globus zu messen, vorausgesetzt eure Internetleitung macht das mit.  Folgende Features hebt der Publisher hervor, wobei der All-Stars-Modus und das erweiterte Empfehlungssystem nicht in der Wii-Version enthalten sind.

  • “All-Stars-Modus: Spieler können mit dem brandneuen All-Stars-Modus in 10 Jahre Just Dance eintauchen. Die Spieler reisen über 10 Just Dance Planeten und tanzen durch die ikonischsten Songs und Universen des Franchise, um am Ende ihrer Reise einen exklusiven Song freizuschalten. Diese Online-Funktion erfordert einen schnellen Internetzugang.
  • Die Rückkehr des Koop-Modus: Spieler können sich für mehr Spaß mit ihren Freunden zusammentun. Der Koop-Modus bringt die Spieler zusammen, um ihren Score zu kombinieren und die Tanzfläche zu dominieren.
  • Ein persönlicheres Erlebnis: Das erweiterte Empfehlungssystem ermöglicht es den Spielern, zwischen einem personalisierten Angebot ihrer meistgenutzten Just Dance Inhalte zu wählen. Darüber hinaus können sie ihre eigenen Playlists erstellen, um ihre Just Dance Partys individuell anzupassen.
  • Zusätzlich zu neuem Content werden klassische Just Dance Features wie der Sweat Mode und Kids Mode in Just Dance 2020 zurückkehren.
  • Mit der Just Dance Controller App (nicht Wii-kompatibel) können Spieler mit ihrem Smartphone im Spiel navigieren, die Tanzbewegungen verfolgen und bewerten, sodass kein weiteres Zubehör notwendig ist. Bis zu sechs Spieler können gleichzeitig mit ihren Handys tanzen. Die App ist für iOS und Android kostenlos verfügbar.”

Just Dance 2020 liefert hier wieder bekannte Kost im neuen Mantel. Echte Neuerungen sucht man vergebens (bis auf die Songs natürlich), wobei die Frage im Raum bleibt, ob ein Tanzspiel wirklich Neuerungen braucht. Der Spaßfaktor ist auf jeden Fall erhalten geblieben und vereint hier sowohl Jung als auch Alt gemeinsam vor der Konsole. Und spätestens mit Just Dance Unlimited findet das Tanzen kaum ein Ende.

Just Dance 2020 – Test | Review
7
Grafik
8
Sound
7
Steuerung
8
Spiele Spaß
7
Preis Leistung
Gesamtwertung 7.4 / 10
Unser Fazit
Meine Familie hat mit Just Dance 2020 einen riesigen Spaß! Allerdings muss ich zugeben, dass wir unseren Spielspaß um Just Dance Unlimited für ein ganzes Jahr ergänzt haben und auch mit Just Dance 2018 und Just Dance 2019 immer wieder auswechseln. Die 40 Songs alleine wären uns zu wenig. Aber allein die Möglichkeit, sich gegenseitig im "Tanz-Battle" zu messen und gemeinsam einen Abend mit Musik und Tanz zu füllen, sind ein absoluter Fürsprecher für das Game. Ob einem der Preis für das Just Dance Unlimited wert ist, muss natürlich wie immer jeder beurteilen. Insgesamt erhält man mit Just Dance 2020 genau das, was der Titel aussagt - Just Dance!
Gaming / Nintendo / PlayStation / Tests / Xbox / Just Dance / Playstation 4 / Switch / Tanzspiel / Wii / Wii u / xbox
[topgamingnews.de] · 16.11.2019 · 11:39 Uhr
[2 Kommentare]
 
Diese Woche
16.12.2019(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News