Der Regisseur und Autor Taika Waititi gibt in «Jojo Rabbit» Intoleranz der Lächerlichkeit preis und weist dennoch deutlich auf die erschreckenden Folgen hasserfüllter Weltanschauungen hin. Die schreckliche Zeit des Nationalsozialismus wird in der Filmkunst Jahr für Jahr in zahlreichen Werken ...

Kommentare

(1) Wawa666 · 23. Januar um 00:45
Die Idee ist interessant und der Hintergrundgedanke ein guter, aber ich bin mir immernoch nicht sicher, was ich von der Umsetzung halte.