Jo Malone: Entschuldigung bei John Boyega

John Boyega
Foto: BANG Showbiz
Die Parfüm-Marke hat sich bei dem Sänger entschuldigt. Sie hatte ihn aus seiner eigenen Werbung gestrichen.
(BANG) - Jo Malone tut es leid, John Boyega aus einer chinesischen Werbung gestrichen zu haben.
Die Parfüm-Marke hat nun zugegeben, dass es ein Fehler gewesen sei, den 28-Jährigen aus einer Werbung herauszuschneiden, die dieser konzipiert und inszeniert hatte, und in der er auch hätte zu sehen sein sollen.

Jo Malone sagte dazu in einem Statement gegenüber dem 'Hollywood Reporter': ''Es tut uns zutiefst leid, dass wir auf unserer Seite diesen Fehler gemacht haben, der zu einem lokalen Herausschnitt von John Boyegas Kampagne geführt hat. ''John ist ein großartiger Künstler mit großer persönlicher Vision und Richtung. Das Konzept für die Werbung basierte auf Johns persönlichen Erfahrungen und hätte nicht repliziert werden dürfen.'' In der chinesischen Version der Anzeige wurde John durch Liu Haoran ersetzt, nachdem die Anzeige neu gecastet und neu gedreht wurde. In der Originalversion, die letztes Jahr veröffentlicht wurde, war der Filmstar in Peckham im Süden Londons unterwegs, ritt auf einem Pferd und verbrachte Zeit mit seiner Familie. Indem die Werbung für den chinesischen Markt neu gemacht wurde, wurde die multikulturelle Besetzung der ursprünglichen Anzeige ersetzt und es gab schließlich keine schwarzen Darsteller mehr darin. Jo Malone hat nun die lokale Version der Kampagne entfernt. Das Unternehmen fügte hinzu: ''Wir erkennen an, dass dies schmerzhaft und eine Beleidigung war. Wir respektieren John und unterstützen unsere Partner und Fans weltweit. Wir nehmen diesen Fehltritt sehr ernst und arbeiten als Marke zusammen, um besser voranzukommen.''
Fashion
15.09.2020 · 09:15 Uhr
[0 Kommentare]
 

Mutmaßlicher Messerangreifer von Paris älter als angenommen

Messerattacke in Paris
Paris (dpa) - Der mutmaßliche Messerangreifer von Paris ist deutlich älter als zunächst angenommen. Der […] (04)

Fishing: North Atlantic – Geht auf Reise auf hoher See

Der norwegische Entwickler Misc Games wirft seine Leine im Spätsommer aus und kündigt den […] (00)
 
 
Diese Woche
30.09.2020(Heute)
29.09.2020(Gestern)
28.09.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News