Jim Cramer: Netflix gehört "verdammt nochmal" nicht mehr zu FAANG

• Netflix droht harter Konkurrenzkampf - Aktienkurs eingebrochen
• Jim Cramer will Netflix aus FAANG-Liste streichen
• Microsoft im Fokus

Es ist noch nicht lange her, da zählte der Branchenprimus unter den Streaming-Dienstleistern zu den Lieblingen der Aktienanleger. Doch nun scheint sich das Blatt zu wenden: Netflix droht seine Vormachtstellung zu verlieren, denn es drängen neue Wettbewerber in den Markt, darunter so große Namen wie Apple und Disney.

Zahlreiche Analysten befürchten, dass der drohende Preiskampf und die Kosten für Eigenproduktionen, mit denen sich Netflix von der Konkurrenz abheben will, das Ergebnis belasten könnten. Aus diesem Grund trennen sich nun viele von ihren Aktien, so dass der Netflix-Aktienkurs innerhalb des letzten Jahres rund 29 Prozent an Wert verloren hat.

Jim Cramer - kein Netflix-Fan

Zu denen, die sich negativ zu Netflix äußerten, gehört auch Jim Cramer. "Ich bin kein Netflix-Fan", erklärte er, da es "zu viele Wettbewerber" gäbe.

In der Business-Show "Squawk on the Street" des US-Senders CNBC vertrat der Börsenexperte sogar die Ansicht, dass man "Netflix verdammt nochmal aus FAANG herausholen muss".

FAANG, das ist ein Akronym aus den Tech-Werten Facebook, Amazon, Apple, Netflix und Google. Sie dominieren seit geraumer Zeit den Aktienmarkt und sind die Börsenlieblinge schlechthin. Dabei war Jim Cramer einer derer, die dem Akronym zu seiner aktuellen Bekanntheit verholfen haben.

Microsoft-Aktie könnte folgen

Dabei hat der bekannte Börsenexperte auch gleich eine Idee, welches Unternehmen Netflix in der Liste ersetzen könnte. Er schlägt vor, aus FAANG ganz einfach FAAM zu machen, ohne näher darauf einzugehen.

Laut Cramer sollte Netflix jedenfalls mit Microsoft ausgetauscht werden, dessen Aktienkurs innerhalb eines Jahres um 18 Prozent geklettert ist. Positiv stimmt Cramer aber vor allem der Kurs von Microsoft-CEO Satya Nadella, von dem er begeistert ist. Unter dessen Führung stieg der Software-Konzern zum wertvollsten Unternehmen der Wall Street auf, mit einer Marktkapitalisierung von über einer Billion Dollar. Damit ist Microsoft fast neunmal so viel wert wie Netflix.

Aktie im Fokus
[finanzen.net] · 10.10.2019 · 10:22 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
21.10.2019(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News