Jetzt Mieterstrom-Projekte initiieren
 --- Die Energiewende braucht mehr Mieterstrom-Projekte mit PV- und BHKW-Anlagen. Die Realisierung und Administration solcher Projekte sind aber komplex. --- 

Mieterstrom-Konzepte
Rastatt, 21.10.2019 (PresseBox) - Mieterstrom-Konzepte mitPV- und BHKW-Anlagenwerden immer populärer und sind zukünftig als ein zentraler Bestandteil der Energiewende nicht mehr wegzudenken. Seit Juli 2017 hat das Thema„Mieterstrom“durch Inkrafttreten des Mieterstromgesetzes Fahrt aufgenommen - auch wenn derzeit lediglich der Verkauf von PV-Strom gefördert wird und dies auch nur mit eher bescheidenen Förderquoten.

Allein der Vertrieb des Stroms an Mieter ermöglicht eine deutliche Erhöhung der spezifischen Stromerlöse. Aber was muss bei Mieterstromkonzepten beachtet werden und wie sehen die gesetzlichen Vorschriften dazu aus?

Praxisrelevante Fragenstellungen rund um die Anforderungen an dieStromabrechnungund die Gestaltung vonStrom- und Wärmelieferverträgestellen nur einen Auszug der vielfältigen Aspekte eines Mieterstromprojektes dar. Wirtschaftlichkeit, Administration und Strommessung spielen gerade bei Mieterstromprojekten ebenfalls eine wichtige Rolle.


Seminar über Mieterstrom

All diese Fragen werden innerhalb des Intensivseminares„Mieterstrom – BHKW- und PV-Einsatz in Mehrfamilienhäusern“, das von BHKW-Consult und dem BHKW-Infozentrum angeboten wird, beantwortet.
Ziel des Intensivseminars ist es, Fehler bei der Konzeption, der Gestaltung und Umsetzung von Mieterstrom-Konzepten in derWohnungswirtschaftzu vermeiden und den Blick auf die rechtlichen Vorgaben sowie die wirtschaftlichen Aspekte zu schärfen.

Das nächste Intensivseminar„Mieterstrom – BHKW- und PV-Einsatz in Mehrfamilienhäusern“findet am05. November 2019 in Stuttgart statt.
Die mehr als 110 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der bisher realisierten fünf Veranstaltungen bewerteten das Seminar mit 9,0 von 10 Punkten.
Energie- / Umwelttechnik
[pressebox.de] · 21.10.2019 · 18:18 Uhr
[1 Kommentar]