Der durchschnittliche US-Amerikaner erreicht seine höchste Zufriedenheit bei einem jährlichen Einkommen zwischen 60.000 und 75.000 Dollar – so besagt es eine Studie aus dem Jahr 2018. Damals hatte der Psychologe Andrew Jebb das tägliche Wohlbefinden seiner Landsleute erfragt und dieses in Verbindung ...

Kommentare

(8) 1excalibur1 · 04. Februar um 02:43
geld macht glücklich aber nur bis einem gewissen grad
(7) osterath · 25. Januar um 18:27
geld ist zwar nicht das wichtigste, was hier schon mehrfach kommentiert wurde, hilft aber sehr weiter, wenn man nicht so gut bestückt ist, wie die reichen menschen.
(6) SchwarzesLuder · 24. Januar um 17:05
Nichts ist besser als Frieden und Gesundheit, und das kann man auch mit Geld nicht Kaufen.
(5) sumsumsum · 24. Januar um 16:34
jäger und sammler der mensch ist nie zufrieden zumindest der durchschnittsmensch sieht man ja an börsenmogulen die immer noch mehr geld scheffeln das ist eine sucht man will immer mehr von was auch immer da ändert auch die forschung nix dran denn wenn es so einfach wäre könnte man jedem das geben was er braucht und zack ist die ganze welt zufrieden da gäbe es niemehr probleme unter den menschen werbung ist ein starker grund für unzufriedenheitweil man sieht was man nicht hat
(4) pullauge · 24. Januar um 14:32
wenn das Boot vom Nachbarn 2 Meter länger ist beginnt der Frust wieder
(3) SchwarzesLuder · 24. Januar um 11:50
Geld ist nicht alles! Aber leider für viele schon.
(2) Sonnenwende · 24. Januar um 10:41
Zumindest würde der Umstand, dass man ab einem bestimmten Punkt wieder unzufrieden ist, erklären, warum der Hunger nach Geld bei vielen reichen Leuten so groß ist…
(1) Moritzo · 24. Januar um 09:32
Klasse. Jetzt weiß ich endlich, warum ich unzufrieden bin. Und 90% der Weltbevölkerung weiß es nun auch. Danke liebe Forscher. Ohne euch wären wir völlig aufgeschmissen...
 
Diese Woche
04.03.2021(Heute)
03.03.2021(Gestern)
02.03.2021(Di)
01.03.2021(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News