Jack White blickt in die Zukunft des Rock'n'Roll

Jack White
© BANG Showbiz
Der Sänger findet die Entwicklung des Rock'n'Roll schade, blickt aber positiv in die Zukunft und erhofft sich das Wilde zurück.

(BANG) - Jack White findet, dass der momentane Rock'n'Roll das Wilde vermissen lässt.

Der Frontmann der White Stripes ist der Meinung, dass die Musikrichtung es immer wieder schaffe, Haltung zu bewahren, doch dann gebe es auch immer wieder Zeiten, in denen alles sehr zurückhaltend sei. Im Interview mit dem Programm 'The Kevin & Bean Show' von KROQ sagt der 42-Jährige: ''Alle zehn bis zwölf Jahre gibt es eine frische Brise und eine neue Injektion, die so etwas wie eine Punk-Einstellung hat, würde ich sagen. Etwas Wildes. Die Dinge werden verrückt und dann sind sie das für ein paar Jahre, aber dann werden sie sehr unterschwellig und man muss auf die nächste Welle warten und dass die Menschen wieder aufgeregt sind und rumschreien.''

Für die Zukunft ist der 'Seven Nation Army'-Hitmacher aber zuversichtlich. Er sagt: ''Wir sehen es bei 'Third Man Records' die ganze Zeit, eine Menge junger Rock'n'Roll-Musiker und ich kann definitiv sagen, dass es in den letzten beiden Jahren anders war als noch vor fünf Jahren. Deshalb kann ich sagen, es wird bald wieder explodieren.''

Musik
13.02.2018 · 15:00 Uhr
[0 Kommentare]
 
 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×