Jack Ma verkauft Alibaba-Aktien in Milliardenhöhe

• Jack Ma reduziert seinen Aktienanteil an Alibaba
• Sein Vizevorsitzender Tsai tut es ihm gleich
• Jack Ma möchte sich vermehrt der Philanthropie widmen

Alibaba-Mitbegründer verkauft Anteilsscheine des E-Commerce-Unternehmens

Jack Ma, der Mitbegründer des chinesischen E-Commerce-Konzerns Alibaba Group Holding, senkte seine Beteiligung an dem Internet-Unternehmen im vergangenen Jahr von 6,2 auf 4,8 Prozent. Dies ist dem Jahresbericht von Alibaba zu entnehmen, welcher jüngst veröffentlicht wurde. Gemessen am aktuellen Aktienkurs nahm Ma durch den Verkauf rund 8,2 Milliarden US-Dollar ein. Ma, ehemals der reichste Mann Chinas, ist im Forbes-Ranking mit einem Vermögen von 47,8 Milliarden Dollar derzeit auf Rang 21 der reichsten Personen der Welt gelistet, Stand 14.07.2020.

Auch der Vizevorsitzende Joseph Tsai reduzierte seine Unternehmensbeteiligung im selben Zeitraum um Aktien im Wert von 3,3 Milliarden US-Dollar von 2,2 auf 1,6 Prozent. Zu welchem Aktienkurs die beiden ihre Aktienpakete letztendlich veräußerten, ist jedoch nicht bekannt.

Hintergrund sind philanthropische Bemühungen

Hintergrund ist der Rücktritt Mas als Vorstandsvorsitzender des Onlinehändlers, um in den Ruhestand zu gehen, welchen er im September 2019 antrat. Seitdem übernimmt Daniel Zhang als Nachfolger von Ma und Tsai die Geschäfte, während sich Ma und Tsai laut Reuters langsam aus dem Business zurückziehen. Sie möchten sich nun vermehrt philanthropischen Tätigkeiten widmen. Teil dieser neuen Arbeitsausrichtung waren bereits ihre individuellen Engagements zur Bekämpfung von COVID-19: beide verteilten Millionen von Schutzkleidungen an Krankenhäuser. Laut einem Antrag vom April 2019 bei der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde SEC plant Ma im Sinne seiner philanthropischen Tätigkeiten binnen eines Jahres 21 Millionen Alibaba-Anteilsscheine zu verkaufen.

Marie-Sophie Steinbach /

Aktie im Fokus
[finanzen.net] · 15.07.2020 · 22:41 Uhr
[1 Kommentar]
 

Kommt die Maskenpflicht im Unterricht?

Schulbeginn nach Corona-Pause
Düsseldorf/Schwerin (dpa) - Nordrhein-Westfalen führt eine Maskenpflicht an Schulen ein - an […] (18)

Epic Games CEO kritisiert Apples App-Store Geschäft

Gegen Apple wurde eine Anklage wegen wettbewerbswidriger Methoden erhoben und das Unternehmen rechtlich […] (00)
 
 
Diese Woche
03.08.2020(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News