Italienische Terroristin erhängt sich im Gefängnis

Rom (dpa) - Eine italienische Terroristin der «Neuen Roten Brigaden» ist in Rom tot in ihrer Zelle aufgefunden worden. Wie italienische Medien berichteten, erhängte sich die gebürtige Römerin mit einem Strick aus zusammengeknoteten Bettlaken. Die Frau saß eine lebenslange Haftstrafe wegen Mordes an einem Regierungsbeamten ab. Ihre Anwälte hatten bereits mehrfach gefordert, die Verurteilte wegen ihres schlechten Zustands in eine psychiatrische Anstalt zu überweisen.
Justiz / Terrorismus / Italien
01.11.2009 · 12:57 Uhr
[2 Kommentare]
 
Diese Woche
20.11.2018(Heute)
19.11.2018(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×