Ist Carmen Geiss nicht mehr blond?

Carmen und Robert Geiss
Foto: BANG Showbiz
Der TV-Star hat sich scheinbar verabschiedet. Das helle Köpfchen gehört der Vergangenheit an.
(BANG) - Carmen Geiss präsentiert sich mit einer neuen Haarfarbe.
Die 54-Jährige zeigt sich eigentlich stets mit ihrer blonden Wallemähne und geht deshalb auch zweimal die Woche zum Friseur. Doch nun scheint sie sich von ihrem Markenzeichen verabschiedet zu haben und setzt stattdessen auf einen neuen Look.

Via Instagram überraschte Carmen ihre Fans jetzt mit pechschwarzen Haaren. ''Das wäre mal eine krasse Veränderung! Was sagt ihr?'', schreibt sie zu dem Bild. Ihre Follower scheinen angesichts der neuen Haarfarbe eher zwiegespalten zu sein. Während einige begeistert sind und sie mit Komplimenten überhäufen, sind andere ganz und gar nicht angetan von der dunklen Mähne. ''Ne niemals. Dunkle Haare machen alt'', ''Geht gar nicht'' oder ''Ich dachte, es wäre Mutter Katzenberger'', äußern sich drei User. Letzterer ist mit seiner Meinung ganz und gar nicht alleine, denn auch andere finden, dass die Millionärsgattin mit dunklen Haaren wie Iris Klein aussehe. Obwohl Carmen scheinbar neugierig auf einen neuen Look ist, hat sie den Schritt dazu letztendlich doch nicht gewagt. Auf weiteren Fotos ist sie wieder als Blondine zu sehen.

Übrigens versuchte auch ihr Gatte sich vor einigen Jahren an so einem dunklerem Look. Im Jahr 2017 teilte Carmen auf ihrer Facebook-Seite ein Foto, dass Robert mit schwarzen Haaren zeigte. Auch damals schon waren sich die Fans nicht einig bei ihrer Meinung dazu.
Fashion
03.12.2019 · 12:00 Uhr
[0 Kommentare]