News
 

Israel hält Angriff auf Iran weiterhin für möglich

Tel Aviv (dts) - Israel hält es weiterhin für möglich, dass es einen Angriff auf den Iran geben wird, sollte dieser sein Atomprogramm vorantreiben. Der israelische Vize-Außenminister Daniel Ajalon widersprach heute damit dem ehemaligen israelischen Präsidenten Schimon Peres. Peres habe dem russischen Präsidenten Dmitri Medwedew zuvor offenbar zugesichert, dass Israel ein friedliebendes Land sei und keinen Angriff plane. Medwedew sagte am Sonntag gegenüber dem US-Nachrichtensender "CNN", dass ein israelischer Angriff auf den Iran "das Schlimmste sei, was man sich vorstellen kann". Ajalon verneinte danach jedoch, dass die Worte von Schimon Peres und Dmitri Medwedew eine Gewähr dafür seien, dass Isarel den Iran nicht angreift. Demnach werde keine Variante ausgeschlossen. Israel habe "das Recht auf Selbstverteidigung", sagte Israels Generalstabschef Gabi Aschkenasi.
USA / Iran / Russland / Israel / Atomstreit / Atomwaffen
21.09.2009 · 19:28 Uhr
[1 Kommentar]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen