Gaza/Jerusalem (dpa) - Israels Luftwaffe hat nach eigenen Angaben mehrere Militäreinrichtungen und einen Raketenstartplatz der islamistischen Hamas im Gazastreifen beschossen. Der Angriff sei eine «Reaktion auf Brandballons» gewesen, die zuvor aus dem Küstengebiet in Richtung Israel losgeschickt ...

Kommentare

(8) smailies · 18. Juni um 17:09
@4: Stimmt, ganz zu schweigen von den Juden, die in Gaza leben und dort auf die Straße gehen und demonstrieren. Oder den vielen Juden, die friedlich und in Sicherheit in Syrien, Jordanien,... leben und dort sogar einige ihrer heiligsten Stätten selbst verwalten dürfen. Und Parteien gründen und an den freien Wahlen teilnehmen.
(7) juliapan · 18. Juni um 15:15
@5 sehr überzeugend.....! Außerdem wer seid ihr?
(6) Grizzlybaer · 18. Juni um 11:00
Gewalt erzeugt Gegengewalt. Eine der beiden Parteien muss den Anfang machen und mit den Angriffen aufhören.
(5) hichs · 18. Juni um 08:33
Ale einziger funktionierender Staat im Nahen Osten muss Israel die Freiheit gegen den islamischen Terror verteidigen. Dazu unsere volle Solidarität.
(4) juliapan · 18. Juni um 08:28
@2 Sie haben vergessen, zu erwähnen, dass die Besetzung, die Entwürdigung und die Entrechtung der Israelis durch die grausamen und menschenverachtenden Palästinenser die Ursache der Gewalt ist und bleibt. Ach ja, und auch nicht zu vergessen: Der Gazastreifen belagert Staat Israel seit mehr als 14 Jahren ...
(3) pullauge · 18. Juni um 07:19
die kommen da nie zur Ruhe
(2) smailies · 18. Juni um 06:27
Nicht Nethanjahu wurde angegriffen, Israel wird angegriffen. Also wehrt sich Israel weiterhin.
(1) LordRoscommon · 18. Juni um 05:17
Und dafür haben die den Netanjahu abgesetzt? Ey, das ist nicht nur Volksverarsche, das ist WELTverarsche.
 
Suchbegriff

Diese Woche
02.08.2021(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News