Freiburg (dts) - Der Islamwissenschaftler Abdel-Hakim Ourghi warnt vor dem Fasten während der Corona-Pandemie und fordert eine Verschiebung des Ramadan. "Es sollte während der Corona-Pandemie keinen Ramadan geben. Das Fasten kann später nachgeholt werden", sagte Ourghi, der den Fachbereich ...

Kommentare

(2) Marc · 08. April um 00:28
Das wird wohl noch schwieriger zu verschieben sein als eine EM oder Olympia :P
(1) LordRoscommon · 08. April um 00:13
Wo soll das Problem sein? Wer krank ist braucht eh' nicht zu fasten. Und für alle anderen gilt: Das allabendliche heuchelnde Fastenbrechen, "weil Allah es in der Nach ja nicht sieht", mit allen Nachbarn, Bekannten und Verwandten (sehr weit gefasst)entfällt eben einfach. Je mehr Leute den Ramadan unter Corona-Bedingungen durchmachen, desto mehr sehen vielleicht ein, wir blödsinnig dieser Ramadan ist. Immer dran denken: auch Christen müssen bis Ostersamstag fasten ;-)
 
Diese Woche
27.05.2020(Heute)
26.05.2020(Gestern)
25.05.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News