Teheran (dpa)? Der Iran hat nach mehr als vier Jahren die Urananreicherung in der unterirdischen Anlage Fordo wieder aufgenommen und damit erneut gegen das internationale Atomabkommen verstoßen. Die Führung in Teheran will den Druck auf Deutschland und die anderen Vertragspartner erhöhen, ihren ...

Kommentare

(1) Mehlwurmle · 11. November um 07:00
Ich frage mich immer, warum die Presse schreibt, dass der Iran gegen das Atomabkommen verstoßen habe. Das Atomabkommen ist doch von den West-Staaten begraben wurden, weil sie ihre Versprechungen zu keinem Zeitpunkt eingehalten haben und ein Land sogar komplett ausgestiegen ist, dass nun alle anderen mit in Geiselhaft nimmt.