iPhone X: Apple holt mit einem Gerät 35% des Gewinns im vierten Quartal

iPhone X Front oben

Das iPhone X hat die Messlatte für die Preisgestaltung ein Stück weit nach oben gesetzt – aber wenigstens für Apple hat sich das gelohnt. Ein Analyst hat ausgerechnet, dass das iPhone X allein 35% des Gewinns geholt haben soll – über die ganze Smartphone-Industrie hinweg.

Apple schon lange der Profit-König

Wie CNBC berichtet, hat Counterpoint Research herausgefunden, dass Apple im vierten Quartal 2017 86 Prozent des Gesamtgewinns in der Smartphone-Branche im Premium-Segment generiert hat. Wenn man sich die Zahlen für die Gesamt-Branche anschaut, dann hat das iPhone X 21% der Gesamtumsätze auf seinem Konto und 35 Prozent des Gewinns.

Das bedeutet anders ausgedrückt, dass Apple mit dem iPhone X so viel Gewinn erzielt hat wie über 600 Android-Smartphone-Typen gemeinsam.

Counterpoint geht noch einen Schritt weiter und analysiert, was sich Apple noch alles gedacht hat. Beispielsweise die Politik, das Vorjahresmodell als Einstiegsmodell zu verkaufen: Das erlaubt es Apple, relativ günstig zu produzieren, was den Gewinn steigert und letztendlich dem Unternehmen erlaubt, Dividenden auszuschütten. In den Top 10 aller Smartphones sind 8 Stück, die von Apple kommen, so Counterpoint weiter.

iPhone & iPod / iPhone X
[apfelnews.de] · 17.04.2018 · 13:48 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
22.10.2018(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×