INSA: Union sackt auf historisches Tief

Berlin (dts) - Der Umfragetiefflug von CDU/CSU hält unvermindert an. Das berichtet "Bild" (Dienstagausgabe) unter Berufung auf eine neue Umfrage des Instituts INSA. Wäre am Sonntag Bundestagswahl, käme die Union auf nur noch 23 Prozent. Das ist ein Punkt weniger als in der Vorwoche und der niedrigste je von INSA gemessene Wert (seit 2012).

Gleichauf liegen die Grünen mit unverändert 23 Prozent. Die SPD verliert einen Punkt auf 16 Prozent. Die AfD gewinnt einen Punkt auf zwölf Prozent. FDP (zwölf Prozent) und Linke (acht Prozent) halten ihre Ergebnisse aus der Vorwoche. Für den INSA-Meinungstrend im Auftrag von "Bild" wurden vom 23. bis zum 26. April 2021 insgesamt 2.082 Bürger befragt.
Politik / DEU
27.04.2021 · 00:00 Uhr
[3 Kommentare]
 

USA heizen Debatte um Patentschutz für Corona-Impfstoffe an

Impfung
Genf/Washington (dpa) - In der Corona-Pandemie hat sich die US-Regierung überraschend deutlich hinter die […] (22)

Apple blieb 2020 Marktführer bei drahtlosen Ohrhörern

Nach dem aktuellen Analysebericht der Marktforschungsfirma Counterpoint Research beherrschte Apple im Jahr […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News