Bosch war lange Zeit vor allem für die Produktion von Bohrmaschinen bekannt. Tatsächlich handelt es sich aber um einen Riesenkonzern, der unter anderem als größter Autozulieferer der Welt gilt. Seit einigen Jahren steht bei dem Unternehmen daher auch das Thema der Elektrifizierung im Fokus. Im Jahr ...

Kommentare

(9) Kopfzoo · 17. September um 21:02
@5 hat recht. Liebe Hersteller, SO muss ein E-Kinderwagen aussehen.
(8) BobBelcher · 06. September um 19:48
Ich kann mir den Nutzen jetzt auch nicht wirklich vorstellen.
(7) palace · 06. September um 14:51
Mir fehlt echt die Phantasie für sowas... Na, da werden die Elektroantriebe zusammen mit den Skootern wohl eher zu Umweltsündern...
(6) sumsumsum · 04. September um 20:01
vielleicht wenn man im gebirge wohnt und 5 km bergauf muss jeden tag
(5) Pomponius · 04. September um 19:08
Eine äußerst schwache Leistung! Mann braucht auf alle Fälle einen Gasgriff wie beim Motorrad, Scheibenbremsen mit ABS, Blinker, Hupe, Fernlicht, Abblendlicht, Lichthupe, elektrisches Verdeck mit Regensensor, Einparkhilfe, Navigationsgerät, Fütterungsautomat mit Geschreisensor, Windelwechsler mit Feuchtigkeitssensor, und das Wichtigste: TV-Bildschirm für die Fußballübertragung und eine Zapfanlage für das gekühlte Bier. Ich hoffe, ich habe nichts vergessen. Ach doch: Mama-Näherungswarner.
(4) setto · 04. September um 17:31
"Gesteuert wird das Gerät nicht über Hebel und Knöpfe, sondern mithilfe einer Smartphone-App." Damit ich weiterhin am Handy klebe und mein Kind schon in den ersten Tagen "aus den Augen" verliere. Eher würde ich es in die Kategorie "Dinge, die die Welt nicht braucht" einordnen
(3) Alle1908 · 04. September um 17:07
Dann sieht man Mama auf Rollschuhen sich dahinter ziehen lassen... und die Väter frisieren das Ding und lassen sich auf einem Skateboard dahinter ziehen! Ich fordere Helmpflicht für die Insassen dieser Teile und mindestens einen Überrollbügel! Und Nummernschilder, nachher heißt es im Polizeibericht "Wurde von einem Kinderwagen angefahren, der sich vom Unfallort entfernte und mangels Kennzeichen nicht identifiziert werden konnte". Oder die App wird gehackt und jemand lässt den davonrauschen
(2) ircrixx · 04. September um 14:12
Lieber was wirklich Vernünftiges entwickeln, z.B. Skier mit E-Antrieb (Könnte man gleich SkiEr nennen). Da könnte man sich einen Haufen Liftgebühren sparen. Und beim Sommerski lockert der Antrieb das Gelände auf.
(1) Marc · 04. September um 14:09
Fehlt nur noch das Exoskelett 😅
 
Diese Woche
21.11.2019(Heute)
20.11.2019(Gestern)
19.11.2019(Di)
18.11.2019(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News