Berlin (dts) - Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) stellt den "Ratgeber für Notfallvorsorge und richtiges Handeln in Notsituationen" des Bundesamts für Bevölkerungsschutz infrage. "Insofern werde ich mit meinem Amt noch mal besprechen, ob es so klug ist, solche Listen zu veröffentlichen", sagte ...

Kommentare

(6) TheRockMan · 18. Mai um 23:21
@5: Genau sowas meine ich. Ohne hier in Sexismus abdriften zu wollen: Frau Faeser hat als Frau keine Ahnung von kalten Ravioli direkt aus der Dose. Und auch das BBK könnte sich mal auf Wacken umgucken für Anregungen. "Studentenfutter" macht allerdings Sinn.
(5) colaflaschi · 18. Mai um 23:00
Ganz ehrlich ? :D Wenn es nur darum geht, irgendwie paar Tage mit Essen auszukommen, würd ich mir einfach irgendeinen Schrank vollstopfen mit irgendwelchen "Billig Epa" ala Cevappcici mit Reis etc ^^ Sowas kann man kalt essen, sättigen halbwegs, brauchen keine Kühlung, kosten ca 1 Euro pro Portion, halten jahrelang und ich brauch nichtmal Besteck oder sonstwas um das zu essen ^^ ... Find ich sinnvoller als Obst und Nüsse zu lagern ^^
(4) Redigel · 18. Mai um 22:05
@3: Das wird ja wenigstens irgendwann verbraucht. Viel bekloppter war das Mehlhamstern oder nun eben das Sonnenblumenöl. Da nützen Vorräte auf 10 Jahre nix, das ist einfach bekloppt.
(3) HerrLehmann · 18. Mai um 21:10
Einerseits verstehe ich die komplette und mMn. hirnlose Diskussion über dieses Thema nicht. Andererseits: Wenn das Volk der Dichter und Denker sich bei sich abzeichnenden oder in denkbaren Krisensituationen zuallererst mit Klopapier für fünf Jahre eindeckt ...
(2) TheRockMan · 18. Mai um 21:05
Diese Liste muss man doch als allgemeine Empfehlung begreifen, nicht als individuelle Vorschrift. Da macht Frau Faeser viel Lärm um Nichts. Wichtig ist, Vorräte zu haben, die ohne Kühlung haltbar sind, und die mit einfachsten Mitteln zubereitet werden können oder gar direkt essbar sind. Bei einem Stromausfall funktionieren weder Gefriertruhe noch Elektroherd.
(1) Marc · 18. Mai um 20:37
Naja, ist eben NotfallVORsorge...wenn der Notfall eintritt, wird man kaum noch so viel bekommen...und ich denke die meisten haben nicht wirklich viel auf Vorrat.
 
Suchbegriff

Diese Woche
04.07.2022(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News