Ingo Kantorek: Köln 50667-Serienausstieg wandelt zwischen Fiktion und Realität

Die letzte Folge mit dem bei einem Autounfall verstorbenen Seriendarsteller Ingo Kantorek zeigt RTLZWEI am Mittwochvorabend. Die Produktionsfirma filmpool musste die Figur Alex plötzlich aus der Serie schreiben.

Es war und ist ein großer Schock für den Fernsehsender RTLZWEI, die Produktionsfirma filmpool und zahlreiche Fans der täglichen 18.05-Uhr-Serie Köln 50667. Mitte August verstarb Ingo Kantorek, der in der Serie von Folge eins an die Figur Alex Kowalski verkörperte, bei einem Autounfall. Abgesehen von der zu bewältigenden Verlustarbeit musste die Produktionsfirma einen Weg finden, die Figur aus der Serie zu schreiben. Die Episode mit den letzten produzierten Bildern mit Kantorek läuft nun am Mittwochvorabend; die Primetime räumt RTLZWEI später für eine zweistündige Sendung rund um das Leben des Darstellers frei.

Wie endet nun der Weg von Alex Kowalski in Köln 50667? Die letzte Szene zeigt die Figur im Club “The Cage”. Kowalski redet dabei auf Figur Kevin Bochow ein; und ermahnt ihn, quasi das richtige zu tun. Leicht genervt dreht sich Alex am Ende der Szene weg. An dieser Stelle haben die Produzenten wohl nachträglich eingegriffen, das Bild friert ein und aus dem Off ertönt eine Stimme. Gleichzeitig verschwimmen hier wohl auch die Grenzen zwischen Fiktion und Realität. Die Off-Stimme erklärt, dass Alex Köln nun “für immer” verlässt. Danach folgt eine über fünf Minuten lange Sequenz, in der mehrere Figuren in der Serien-WG an einem Tisch sitzen und Briefe an Alex vorlesen. Untermalt und unterbrochen wird die Szene immer wieder mit Szenen aus früheren Köln 50667-Folgen. Was aus der Figur Alex Kowalski nun genau wird, wieso er die Stadt so plötzlich verlässt und wo er nun ist (und letztlich auch ob die Figur in der Serie noch lebt) erwähnen die Macher nicht explizit.

Kowalski selbst ist es, der die Ehre letztlich mit einer Einstellung beendet. Die Macher haben Material gefunden, das ihn nochmals zeigt, wie er dem im Hintergrund sichtbaren Dom zuprostet. Danach friert das Bild erneut ein und es erscheint der Schriftzug: ”Danke, Alex”. Die letzten Worte von Figur Alex Kowalski dürften viele Fans derweil als passend empfinden, weil sie “typisch Alex” sind. Er sagt: “Tschüss Köln, Du Miststück”. RTLZWEI hatte schon kurz nach dem schlimmen Unfall erklärt, dass man die Figur nicht neu besetzen werde, aber dass die Serie an sich auch ohne dem Darsteller der ersten Stunde weitergehen wird.

Während Alex’ Abschied im linearen Fernsehen am Mittwochvorabend läuft, stehen die entsprechenden Szenen für Kunden des Streaming-Dienstes TVNOW Premium schon jetzt zum Ansehen bereit.
News / TV-News
22.10.2019 · 16:51 Uhr
[1 Kommentar]
 
Diese Woche
21.11.2019(Heute)
20.11.2019(Gestern)
19.11.2019(Di)
18.11.2019(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News