Luxemburg (dpa) - Die Inflation in der Eurozone hat sich im Juli deutlich abgeschwächt und den tiefsten Stand seit mehr als zweieinhalb Jahren erreicht. Die Inflationsrate sei von 1,3 Prozent im Vormonat auf 1,0 Prozent gesunken, teilte das Statistikamt Eurostat nach einer zweiten Schätzung mit. ...

Kommentare

(2) jensencom · 19. August um 14:14
@1, ich mutmasse mal z.B. Kraftstoff... Man hat immer den EIndruck, das war nie so teuer wie heute, aber schau mal was jemand 1980 für Kraftstoff bezahlt hat und was er heute bezahlt. Gerechnet nach dem Einkommen, was zu der Zeit imSchnitt aktuell ist...
(1) UweGernsheim · 19. August um 12:31
das ist der Eindruck den man als Normalbürger gewinnt: Alles was man zum Leben benötigt, Wohnung, Wasser, Energie, Lebensmittel wird teuerer. Wie hier geschrieben stand sogar überdurchschnittlich teuer. Mich würd einmal interessieren, was statistisch gesehen preisgünstiger geworden ist.
 
DAX
DowJones
TecDAX
NASDAQ

Chart
Intraday
1 Woche
3 Monate
1 Jahr

 
Diese Woche
19.09.2019(Heute)
18.09.2019(Gestern)
17.09.2019(Di)
16.09.2019(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News