Straßburg (dpa) - Mit Blick auf die Debatte um eine Fußball-WM im Zwei-Jahres-Rhythmus hat FIFA-Boss Gianni Infantino die Haltung Europas kritisiert. «Wir sehen, dass Fußball sich in eine Richtung entwickelt, wo wenige alles haben und die Mehrheit hat nichts. In Europa findet die WM zweimal pro ...

Kommentare

(4) Shoppingqueen · 26. Januar um 20:03
Afrikaner führen ein besseres Leben wenn alle zwei Jahre eine Fußball-WM statt findet?
(3) nonam · 26. Januar um 13:29
"wo wenige alles haben und die Mehrheit hat nichts." => wie wäre es mit einem salary-cap?
(2) tastenkoenig · 26. Januar um 12:05
Als er das gesagt hat, musste er sich wahrscheinlich hart das Lachen verkneifen.
(1) Grizzlybaer · 26. Januar um 11:55
Die große Mehrheit Europas sehe nicht die besten Spieler und nehme nicht an den Top-Wettbewerben teil; Was sind das für Argumente um alle 2 Jahre eine WM durchzuführen?
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News