Köln (dpa) - Vier Impfgegner haben vor der Kölner Privatwohnung des SPD-Politikers Karl Lauterbach eine unangemeldete Demonstration veranstaltet. Die Polizei beendete die Versammlung am vergangenen Freitagabend, wie die Kölner Polizei auf dpa-Anfrage bestätigte. Am Montag wurde bekannt, dass ...

Kommentare

(7) RicoGustavson · 08. Dezember 2021
Dann muss diese Bewegung eben aufgelöst werden!
(6) cherry · 08. Dezember 2021
... entsprechenden Einrichtungen. Auch irgendwelche Drohungen gegen Politiker sind ein absolutes NoGo.
(5) cherry · 08. Dezember 2021
ich bin auch dafür, daß man seine Meinung, auch eine andere, kundtun dürfen muß. Aber so macht das überhaupt keinen Sinn. Mal abgesehen davon, daß 4 Personen, von "aggresiv" steht in der Meldung nichts, für mich keine Demo sind, ist es inakzeptabel den Privatbereich irgendwelcher Leute zu verletzten. Denn egal wie ihre Einstellung zu bestimmten Dingen ist, auch sie haben das Recht auf eine gesicherte Privatsphäre. Also wenn schon Unmutsbekundungen, dann auf öffentlichen Plätzen oder vor den ...
(4) springflut · 08. Dezember 2021
Das geht garnicht!!! Unmöglich wo soll das noch enden. Es wird Zeit das dagegen drastisch vorgegangen wird.
(3) pullauge · 08. Dezember 2021
ein Unding
(2) SabineZiege · 08. Dezember 2021
Vier Personen und nicht eine Gehirnzelle.
(1) Mf87600 · 08. Dezember 2021
eine Angemeldete Friedliche Demo im Öffentlichenraum ist ok...steht jedem zu..ABER unangemeldet AGGRESSIV in Privatem Raum geht gar nicht die Rechte des Einen hören da auf wo die Rechte des anderen Anfangen..die Impfgegner Dilldos wegsperren...
 
Suchbegriff

Diese Woche
17.01.2022(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News