IG Metall lehnt verschärften Stellenabbau bei Thyssenkrupp ab

Frankfurt/Main (dts) - Die IG Metall ist gegen stärkere Stellenkürzungen bei Thyssenkrupp. "Kostenreduzierungen, die sich auf Personalabbau und Mitarbeiterbeiträge konzentrieren, lehnen wir ab. Ein solches Vorgehen ist kontraproduktiv für die Motivation in den einzelnen Geschäften von Thyssenkrupp, deshalb lehnen wir konzernweite Abbauprogramme ab", sagte Jürgen Kerner, Hauptkassierer der Gewerkschaft und Vize-Chef des Aufsichtsrats von Thyssenkrupp, der "Rheinischen Post" (Freitagausgabe).

Thyssenkrupp hat den am Donnerstag angekündigten verschärften Stellenabbau nicht mit der IG Metall abgesprochen. "Wir brauchen auf Ebene der Geschäfte Lösungsoptionen, die Investitionen in die Zukunft, nachhaltige Wirtschaftlichkeit, dezentrale Verantwortung und sichere Arbeitsplätze wieder ermöglichen", sagte Kerner.
Wirtschaft / DEU / Unternehmen / Wirtschaftskrise / Arbeitsmarkt
19.11.2020 · 10:40 Uhr
[0 Kommentare]
 

Gewerkschaft der Polizei: Böllerverbot kaum durchsetzbar

Silvester
Berlin (dpa) - Allen ist klar: Die Feiertage werden im Corona-Jahr anders als sonst. Ein angedachtes […] (83)

Kaia Gerber: Ihre Eltern sind mit ihrer Wahl sehr zufrieden

(BANG) - Cindy Crawford und Rande Gerber haben der Beziehung ihrer Tochter mit Schauspieler Jacob Elordi […] (00)
 
 
Diese Woche
23.11.2020(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News