München (dts) - Clemens Fuest fordert von der Ampel-Koalition mehr Klarheit, wo sie wie viel investieren will. "Sie müsste quasi wie ein Unternehmen handeln und einen Businessplan erstellen", sagte Ifo-Chef dem Focus. "Da reicht es nicht zu sagen, wir investieren in Digitalisierung und Klima." ...

Kommentare

(7) thrasea · 03. Dezember 2021
@6 Um EU-Außengrenzen geht es weder im Artikel noch in den bisherigen Kommentaren. Ich kann wirklich keinerlei Bezug zum Thema der Meldung erkennen. Whataboutism at its best. Was möchtest du damit eigentlich erreichen? Wobei – nein, lass stecken, es interessiert mich nicht wirklich. Und man soll Trolle ja auch nicht weiter füttern.
(6) Bastavic · 03. Dezember 2021
Was für ein großes Glück, dass z.B. die EU-Außengrenzen absolut undurchlässig sind - selten so gelacht
(5) thrasea · 03. Dezember 2021
@4 Du musst wohl von einem Paralleluniversum sprechen? In unserem Deutschland sehe ich beides nicht am Horizont.
(4) Bastavic · 03. Dezember 2021
@3 Nicht erforderlich, wenn "Ampel" die sozialistische Volkswirtschaft durchsetzt oder noch besser: Den "Grünen Kommunismus" (Mao läßt grüßen)
(3) slowhand · 03. Dezember 2021
>> Klären müsse die Ampel auch, wo anstelle des Staates die Unternehmen mehr investieren könnten << Regelt das nicht der Markt?
(2) Bastavic · 03. Dezember 2021
Wenn der Staat Schulden macht, haftet das Volk mit seinem Vermögen, (Wach auf mein Landsmann und freue dich:)
(1) Pontius · 03. Dezember 2021
Wie ein Unternehmen handeln bedeutet dann im Umkehrschluss, dass der Staat geschlossen wird, wenn er Schulden macht? ;-)
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News