Ich bin ein Star, komm schalt mich aus!

Dass RTL im Angesicht der verheerenden Buschbrände nicht auf ihr Erfolgsformat verzichtet, dürfte niemanden verwundern. Und wirklich sprechen ebenso viele Gründe für eine Durchführung wie dagegen. Doch soll das Ganze nicht eigentlich nur ein harmloser Spaß sein? Björn Sülter kommentiert den Auftakt der Show.

Das neue Jahr ist gerade einmal zehn Tage alt, da haben wir nach dem Umweltsau-Skandälchen gleich das nächste Fass, das nicht nur aufgemacht wurde, sondern sogleich am Überlaufen war.

Seit einiger Zeit erleben wir nun schon beklemmende und bestürzende Bilder aus dem fernen Australien. Bei den Buschbränden starben nach einigen Schätzungen bislang zwanzig Menschen und die surreal erscheinende Anzahl von einer halben Milliarde Tiere. Wer war da noch überrascht, dass RTL sich in der vergangenen Woche mit einer handfesten Absagedebatte rund um ihr jährliches Spaßevent down under konfrontiert sah? Vermutlich niemand.

Absagen!

Auf der Seite der Absagebefürworter geht es primär um die Moral. Sollte man ein Witze-Fest wie IBES in Zeiten des Leids auf dem gleichen Kontinent wirklich durchführen? Könnte und dürfte das Format die Umstände on air gegebenenfalls artikulieren oder sollte man es lieber ignorieren? Was würde das dann über die Macher aussagen? Was wäre passend für das Konzept der Show? Wäre es vielleicht nicht ohnehin besser, RTL würde all das Geld für die Retter vor Ort spenden?

Es ist gut und wichtig, derartige Fragen zu stellen. Wenn doch die Antworten nur immer so leichtfallen würden.

Durchführen!

Auf der anderen Seite gibt es jene, die sich eindeutig für eine Durchführung positionieren. Sie kommentieren, dass das eine mit dem anderen nichts zu tun habe, dass eine Absage nichts bewirken würde und man die Jobs vor Ort nicht gefährden dürfe, weil man dem Land damit nur noch mehr schaden könnte. Auch stellen sie die Frage, wo man bei einer hypothetischen Absage dann zukünftig und in anderem Kontext die rote Linie ziehen würde.

Und vielleicht liegt in letzterem Gedanken ein Ansatz für zukünftige Debatten, die man dann aber im Idealfall nicht jetzt und unter dem Eindruck akuter Umstände führen sollte, sondern einfach nur deshalb, weil sie richtig und wichtig sind.

Und nu?

Die Wahrheit liegt – wie sollte es anders sein – in der Mitte. Man kann RTL nicht verdenken, dass man sich dort an bestehende Verträge mit Teams vor Ort, den Kandidaten, den Moderatoren, der Produktionscrew und den Rechteinhabern hält. Man kann auch nicht behaupten, dass eine Absage irgendetwas Gutes bewirken würde. Im Gegenteil! Viele Menschen vor Ort würden ihren Job verlieren, was in einer Zeit wie dieser eine zusätzliche Bestrafung und Belastung der Einwohner darstellen würde.

Auf der anderen Seite darf man aber natürlich auch fraglos die Moralfrage stellen. Würde man in Köln beschwingt Karneval feiern, wenn derweil Düsseldorf komplett niederbrennt? Wo zieht man die letzte Grenze? Ab welchem Moment drehen wir moralisch frei, vielleicht sogar, ohne es zu merken?

Die Übergänge sind insbesondere in der Medienszene schon lange nicht mehr fließend, sondern zunehmend verwaschen und die Fronten verhärtet. Jeder Zuschauer kann in dieser Situation nur für sich selbst entscheiden, ob er die Show unter den gegebenen Umständen einschaltet oder nicht. Und wer weiß: Vielleicht werden uns ja sogar die Einschaltquoten einen kleinen Aufschluss über das Stimmungsbild im Land geben.

Es bleibt auch jedem überlassen, etwas zu spenden oder sich vermehrt mit den Umweltproblemen unseres Planeten zu befassen. Weder RTL noch Sonja Zietlow, Daniel Hartwich oder Dr. Bob verbieten uns das. Das Leben bietet uns viele Wege und die Fernbedienung eine Menge Knöpfe. Wer sich damit besser fühlt, lässt die drei Buchstaben aus Köln einfach 14 Tage links liegen. Und wem Gewissensbisse in dieser Causa fremd sind, schaltet eben ein.

Im Kopf behalten sollte man jedoch noch Folgendes: Niemand bei RTL, keiner der Protagonisten der Show oder der Kandidaten der Staffel kann etwas für die Katastrophe vor Ort. Die machen alle nur ihren Job, genau wie die schreibende Zunft, die sich ebenfalls entscheiden muss: simpler Artikel über den Inhalt der Show oder übersteuerter Kommentar zur Lage der Nation? Bevor dieses Hingeschaut zu Letzterem abdriftet, wenden wir uns in aller gebotenen Kürze dem zu, was in Sachen Dschungelcamp 2020 am heutigen Starttag über die TV-Schirme geflimmert ist.

Rein in den Dschungel

An dieser Stelle ruft uns nicht nur der Dschungel, sondern auch das Tagesgeschäft. RTL hat sich für die inzwischen vierzehnte Staffel ein paar Neuerungen ausgedacht, die nicht vollständig, aber doch teilweise mit den Umständen zusammenhängen.

Ein Lagerfeuer wird es erstmals nicht geben. Das Essen muss auf einem Gaskocher zubereitet werden. Was grundsätzlich nicht nach einer relevanten Neuerung klingt, dürfte sich aber in sofern auswirken, da insbesondere Nachts bei der Wache am Feuer oft interessante Gespräche und heimliche Lästereien zustande kamen. RTL hat bereits bekanntgegeben, dass man auf die Nachtwache auch ohne Feuer nicht verzichten wird.

Lebende Tiere sollen ab dieser Staffel nicht mehr verspeist werden. Diese Entscheidung steht dem Vernehmen nach aber nicht in Zusammenhang mit den Bränden in Australien, sondern wurde beispielsweise schon in der englischen Ausgabe der Show eingeführt und danach vom deutschen Ableger der PETA auch für die deutsche Version gefordert.

Geraucht werden darf nur noch rund um die Kochstelle, da dort keine Pflanzen wachsen. Zum Entzünden gibt es genau ein Spezialfeuerzeug, das der Teamchef mit sich trägt. Die Kippen müssen in einer speziellen Box entsorgt werden.

Da es im Tümpel aktuell keinen ausreichenden Durchfluss gibt und die Gefahr von Bakterien steigt, sollen die Kandidaten dieses Jahr im Wasserfall duschen. Ihre Wäsche dürfen sie ebenfalls nicht mehr im Tümpel waschen, sondern bekommen mit der Waschstation eine neue Location zur Verfügung gestellt.

In Sachen Moderation, Voting und Ablauf soll aber alles weitestgehend gleichbleiben.

Wer traut sich?

Als eine illustre Gruppe kann man die Kandidaten des aktuellen Jahrgangs durchaus bezeichnen, wenn der Promifaktor auch wie so oft erheblich zu wünschen übrig lässt. Kennen dürften einige Zuschauer noch den Ex-Minister Günther Krause, Daniela Büchner, die Witwe des verstorbenen Kultauswanderers Jens Büchner, Schauspielerin Sonja Kirchberger (Die Venusfalle), Ex-«GZSZ»-Sternchen Raúl Richter oder Ex-Boxweltmeister Sven Ottke.

Aufgefüllt wird die Gruppe mit den üblichen Verdächtigen aus gängigen Formaten bei und abseits von RTL.

Claudia Norberg kann als Ex vom Wendler zumindest eine gewisse Bekanntheit vorweisen, Markus Reinecke (Die Superhändler) gilt als Geheimtipp. Marco Cerullo hat neben zwei Reality-Formaten (Die Bachelorette, Bachelor in Paradise) auch einen Schauspiel-Credit bei Krass Schule vorzuweisen. Prince Damien war immerhin Sieger der 13. Staffel von «DSDS».

Anastasiya Avilova (Temptation Island, Catch the Millionaire), Elena Miras (Love Island, Sommerhaus der Stars) und Toni Trips (DSDS) kennen derweil aber wohl nur noch die wenigsten.

Einschub: RTL und die Realität

War der Start in eine neue Staffel in den vergangenen Jahren fast immer gleich abgelaufen, erwartete die Zuschauer dieses Mal eine Neuerung: Sonja Zietlow und Daniel Hartwich wendeten sich direkt an die Zuschauer und verkündeten etwas, was RTL sich offenbar bis zur letzten Sekunde aufgespart hatte. In Kooperation mit dem Deutschen Roten Kreuz und unterstützt von der australischen Botschafterin gaben die Moderatoren stellvertretend für ihren Sender sehr emotionale, offene und persönliche Statements ab und forderten dazu auf, RTL beim Spenden für die Menschen in Australien zu unterstützen. Der Sender selbst legte mit 100.000 Euro vor, stellte aber weitere Gelder in Aussicht.

Der Sender dürfte somit vielen Gegnern der Ausstrahlung den Wind aus den Segeln genommen haben und verschafft sich selbst damit die Chance, etwas unbelasteter in das zu starten, was nun zwei Wochen lang sein sollte, als was es gedacht ist: ein letztlich harmloser Spaß.

Den besten Satz des Auftakts lieferte übrigens Sonja Zietlow: Warum sollten wir betroffener sein als die Betroffenen?" Auf einige Zuschauer mag das vielleicht zynisch klingen, es ist aber vor allen Dingen eines: „wahr und auf den Punkt.

Musikalisch untermalt wird die Aktion übrigens auch vom Titelsong der Staffel, der – gewollt oder ungewollt – nicht nur auf die Kandidaten zu münzen ist, sondern ebenso auf uns als Weltbevölkerung und auf die Verantwortung, die ein Sender wie RTL eben auch genau aus moralischen Gründen hat, in Zeiten wie diesen zu seinem Wort und seinen Partnern zu stehen: In this together von der deutschen Singer-Songwriterin Emily Roberts. Darin heißt es:

"Got the weight of the world on your shoulder
When you're feeling lost I will hold you
Need a place to sleep here's my sofa, come over, come over
When you're there everything's getting better
If you're feeling cold here's my sweater
Don't be scared that I'd leave you, I'd never"

Showtime!

Insgesamt erinnerte in der ersten Stunde des Auftakts viel an die Vorjahre. Einige Kandidaten holte man laut brüllend im Hotel ab, andere sammelte man unterwegs ein. Mit Helikoptern ging es dann weiter zu den ersten Prüfungen. Von alledem bekam einer jedoch nichts mit: Prof. Dr. Günther Krause wurde alleine in den Dschungel befördert, mit Blaskapelle empfangen und durfte dann als Architekt der Einheit zwischen den nachfolgenden Gruppen bereits ins leere Camp einziehen und sich auf seine Rolle als Teamchef vorbereiten. Eine hübsche Idee. Schade nur, dass der gute Mann für alle (ich wiederhole: alle!) Prüfungen der kompletten Campzeit gesperrt ist. Politiker muss man sein!

Für elf andere Promis ging es jedoch heißer her. Die Sechsergruppe musste eine neue Mutprobe über einer Klippe bestehen, die vielen die Sinne raubte. Wer kommt unter derartigem Druck schon auf die Namen von Planeten unseres Sonnensystems? Markus ist leider keiner. Die Fünfergruppe erwartete ein anderes Schicksal. Die wackelige Brücke hoch oben im Dschungel kannten wir aber bereits aus den vergangenen Jahren.

RTL hatte aber offenbar daraus gelernt, dass die Vorabprüfung sich insbesondere im letzten Jahr arg in die Länge gezogen hatte, weil zwölf Kandidaten nacheinander das gleiche machen mussten. Hier nun war dramaturgisch viel mehr Abwechslung möglich: eine gute Entscheidung!

Der Rest des Abends lief dann weitestgehend überraschungsfrei ab. Kennenlernen, erste Differenzen, Schlangenjagd bei Nacht, Pipi-Probleme und die obligatorische Essensprüfung (als lässige Variante vom Dinner for one) für alle; RTL hat bestimmt noch einige neue Ideen in der Hinterhand, hier wurden sie allerdings noch nicht verbraten. Der kurze Bildausfall gen Ende der Sendung ging da bei all dem Bekannten schon fast als Überraschung durch.

Wie es indes nach dem Auszug von Günther Krause weitergehen wird, werden die Zuschauer bestimmt in der morgigen Sendung erfahren. Der Ex-Politiker musste ins Krankenhaus gebracht werden und darf somit laut Aussage von Sonja Zietlow nicht mehr zurückkehren.

Fazit

Der Start des Dschungelcamps 2020 gelingt mit einem Auftakt, der sich zunächst dank einer gelungener Aktion der Verantwortlichen, freundlich unterstützt vom sympathischen Moderatorendoppel, freischwimmen konnte und punktete in der Folgezeit mit genau den Zutaten, die von den Fans zu Recht geliebt werden.

Zwar stellt sich wie jedes Jahr die Frage nach dem Abnutzungspotenzial des Ablaufs, der Spiele und dem Status der immer unbekannter werdenden Promis, Spaß macht das Format aber auch noch in der vierzehnten Staffel.

Ich bin ein Star – holt mich hier raus! läuft ab diesem Freitag gut zwei Wochen lang täglich im späten Abendprogramm von RTL. Die wechselnden Start- und Laufzeiten entnehmen Sie bitte den aktuellen Ankündigungen.
Meinungen / TV-Kritik / Hingeschaut
10.01.2020 · 23:30 Uhr
[1 Kommentar]

Kino/TV-News

17.02. 06:45 | (00) «BoJack Horseman»: Alles zum Ende der Serie
16.02. 17:00 | (00) Welche Ängste verbinden Deutsche mit der Digitalisierung?
16.02. 16:55 | (00) Samsung GQ-55Q64R 55″ UHD QLED SmartTV für 599,90 €
16.02. 14:07 | (00) JBL Charge 3 Stealth Bluetooth-Lautsprecher für 79 € inkl. Versand
16.02. 13:10 | (00) Die glorreichen 6: Monster? Ja! Horror? Nein! (Teil V)
16.02. 10:20 | (00) The Circle: Der nächste Welt-Hit am Reality-Himmel?
16.02. 10:20 | (00) Die Kritiker: The Arctic Circle
16.02. 09:15 | (05) 'Indiana Jones 5': Dreharbeiten starten im Sommer
16.02. 09:05 | (00) Primetime-Check: Samstag, 15. Februar 2020
16.02. 08:54 | (00) Fast and Furious zieht an Tribute von Panem vorbei
16.02. 08:31 | (01) Alle gegen Einen knüpft an Resultate der ersten Staffel an
16.02. 08:17 | (00) Ostfriesengrab trotz Primetime-Sieg schwächer als vorherige Teile
16.02. 07:56 | (00) Mit starken Werten: «Pastewka» verabschiedet sich mit großem Erfolg
16.02. 07:55 | (02) Deutschland sucht den Superstar geht gestärkt in den Recall
16.02. 07:00 | (00) Die Fußchirurgen: Neue Medical-Doku-Serie auf dem Sender TLC
16.02. 07:00 | (01) Tom Hanks und Aaron Eckhart vs. Harrison Ford und Ryan Gosling am Sonntagabend
15.02. 19:31 | (00) Die Kritiker: «Polizeiruf 110 – Totes Rennen»
15.02. 18:42 | (00) «Lincoln Rhyme» tritt auf der Stelle
15.02. 14:00 | (05) Berlin – Tag & Nacht muss Big Brother nicht fürchten
15.02. 12:41 | (04) Was passiert kommende Woche, ab 17. Februar, bei «Sturm der Liebe», «Köln ...
15.02. 12:08 | (00) Die Trailerschau auf der Suche nach dem Mini-Boss
15.02. 10:50 | (00) «John Mulaney & the Sack Lunch Bunch»: Kinder-Ängste und durchgeknallte, ...
15.02. 09:42 | (00) Die Kritiker: «Ostfriesengrab» - Der Dieter ist ein Dreckskerl, den die Frauen ...
15.02. 09:15 | (07) Robert Englund: Nie wieder Freddie Krüger?
15.02. 09:11 | (00) Stürmischer März liegt vor «Sturm der Liebe»
15.02. 08:51 | (01) Primetime-Check: Freitag, 14. Februar 2020
15.02. 08:36 | (00) Neue Abenteuerserie bei Kabel Eins: «Blood & Treasure» mit mauem Start
15.02. 08:24 | (00) Tolle Quoten für den BR: «Fastnacht in Franken» legt beim jungen Publikum zu
15.02. 08:08 | (01) «Bin ich schlauer als Verona Pooth?» führt RTL zum Primetime-Sieg
15.02. 07:49 | (00) Nach ohnehin schwachem Start: «Think Big! » und «Läusemutter» mit Verlusten
15.02. 07:00 | (00) Die Bergretter: Die Erfolgssendung erhält eine zwölfte Staffel
15.02. 07:00 | (00) Rufus Sewell wird zu Elvis Presleys Vater
14.02. 23:01 | (00) Brainpool: Tobi Baumann verlässt die Geschäftsführung
14.02. 21:24 | (00) Neue NBC-Sitcom «Indebted» muss Federn lassen
14.02. 17:15 | (01) Jake Johnson in 'Jurassic World 3'
14.02. 16:07 | (00) Bitte einschalten: Weshalb «Think Big! » eine Chance verdient hat
14.02. 15:33 | (09) Amazon Prime Deals: 300 Filme leihen für je 0,99 € (Prime-Kunden)
14.02. 14:50 | (00) RebellComedy: TV-Serie in Arbeit
14.02. 14:30 | (00) Klappe gefallen: «Stranger Things»-Team dreht wieder
14.02. 14:30 | (01) Samuel L. Jackson: Neues Projekt
14.02. 13:54 | (01) Neues Wissensmagazin im KiKA: ZDF produziert «Princess of Science»
14.02. 13:41 | (00) Die verflixte Sieben? Drehstart für neuen «Neben der Spur»-Film
14.02. 13:38 | (01) Das Erste: Die jungen Ärzte verdrängen «Sturm der Liebe»
14.02. 13:26 | (00) Popcorn und Rollenwechsel: QT – Dubbed
14.02. 13:24 | (00) Thea Dorn wird neue Gastgeberin des «literarischen Quartetts»
14.02. 13:00 | (01) Quotencheck: Genial daneben - Das Quiz
14.02. 12:50 | (00) Noch vor «Der Überläufer»-Premiere: Stefan Raiser sichert sich weitere ...
14.02. 12:15 | (01) Bradley Cooper in Bee Gees-Biopic?
14.02. 12:01 | (00) History behandelt die Aufarbeitung der Hexenprozesse von Salem
14.02. 11:40 | (00) Deutscher Podcast Preis 2020: Die Nominierungen
14.02. 10:59 | (00) Neue Kuppelshow mit Bettina Tietjen beim NDR
14.02. 10:45 | (00) Zoë Kravitz: Lobende Worte für Robert Pattinson
14.02. 10:20 | (00) Ich schweige für dich: Die Jagd nach dem nächsten Cliffhanger
14.02. 09:20 | (00) Hackerville und Call My Agent!: Seriennachschub bei One
14.02. 09:10 | (00) Olivia Wilde inszeniert Film über die legendäre Turnerin Kerri Strug
14.02. 09:05 | (00) Überraschungen und brasilianisches Finale für Fastnacht in Franken 2020 geplant
14.02. 08:48 | (00) MagentaSport zeigt das BBL-Pokalfinale unverschlüsselt
14.02. 08:31 | (00) «Lucifer»: Verhandlungen um eine sechste Staffel
14.02. 08:12 | (00) «Jurassic World»: Omar Sy und Jake Johnson kehren zurück
14.02. 08:09 | (00) Primetime-Check: Donnerstag, 13. Februar 2020
14.02. 08:03 | (00) Galileo 360° steigert die Zuschauerzahlen – ran eSports erreicht neuen Tiefpunkt
14.02. 07:55 | (00) «Notaufnahme live» beschert Kabel Eins gute Werte, kommt aber nicht ganz an ...
14.02. 07:54 | (00) Zuschauer- und Quotensprung für den «Bergdoktor»
14.02. 07:45 | (00) Tiefpunkte und Rekordzahlen: Ein Auf und ein Ab am RTL-Nachmittag
14.02. 07:40 | (00) «Germany’s Next Topmodel» legt in der Zuschauergunst zu, «Big Stories» am späten ...
14.02. 07:39 | (00) Sat.1 am Donnerstag: «Big Brother» legt leicht zu, «Blind Side»
14.02. 07:21 | (00) UCP entwickelt satirische Comedy
14.02. 07:20 | (00) «Avenue 5»: HBO bestellt mehr von der Comedy
14.02. 07:20 | (00) «Two and a half Men»-Produzenten schreiben für ABC
14.02. 07:19 | (00) «Bosch» für finale Runde verlängert
14.02. 06:30 | (00) Schafft es RTL mit Kitsch oder Kasse zurück in die Erfolgsspur?
13.02. 19:31 | (02) The Masked Singer lässt Federn
13.02. 17:15 | (00) Awkwafina schlüpft in die Rolle einer Zockerin
13.02. 17:15 | (01) Joaquin Phoenix: Erste Rolle nach 'Joker'-Erfolg
13.02. 17:03 | (00) Bose SoundLink Color II Bluetoothlautsprecher für 89,90€ inkl. Versand – IPX4 ...
13.02. 14:52 | (00) Schluss mit Warten: «Descendants 3» und der «Kim Possible»-Realfilm kommen nach ...
13.02. 14:30 | (00) Taika Waititi über seinen Oscar-Gewinn
13.02. 14:10 | (00) medienfreunde: Bernd Böhlich
13.02. 13:15 | (00) RTL: «WWM?»-Sonderschicht im März
13.02. 13:00 | (01) Quotencheck: «Goodbye Deutschland! Die Auswanderer»
13.02. 13:00 | (00) «Bombshell» - So war das wirklich bei Fox News
13.02. 12:58 | (00) Netflix: Jane Campions Film-Comeback lockt «Jojo Rabbit»-Mimin an
13.02. 12:00 | (01) «Tatort»: Neues Saarland-Duo nimmt Dienst auf, wenn der Osterhase kommt
13.02. 11:05 | (00) Die Kritiker: Über die Grenze - Racheengel
13.02. 11:00 | (00) Die Kritiker: Isi & Ossi
13.02. 10:55 | (00) Serienkiller-Serie «The Reckoning»: Deutschlandstart im April
13.02. 10:45 | (01) Rami Malek über seine Rolle als Bösewicht in 'James Bond'
13.02. 10:40 | (00) Mit weiteren US-Sitcoms: Sky1 stockt Serien-Portfolio deutlich auf
13.02. 10:27 | (00) Sky-Talkchef kehrt zu Sport1 zurück
13.02. 10:18 | (00) Multi-Lizenzdeal: NBCU-Sender bekommen mehr Serienware
13.02. 09:53 | (00) Cristela und Archer: Zwei deutsche Premieren im Pay-TV
13.02. 09:26 | (00) Sender, Digitalgeschäft und Vermarktung unter einem Dach: ProSiebenSat....
13.02. 09:04 | (00) Liebling, Rick Moranis schrumpft wieder
13.02. 08:26 | (00) «Gilmore Girls»-Star Lauren Graham steigt in die «Mighty Ducks»-Serie ein
13.02. 08:26 | (01) Big Brother erreicht am Mittwoch erneut weniger Zuschauer
13.02. 08:08 | (00) Primetime-Check: Mittwoch, 12. Februar 2020
13.02. 08:07 | (00) Wieder ein Tagessieg für «Aktenzeichen XY... ungelöst»
13.02. 08:01 | (00) Kitsch oder Kasse wieder im einstelligen Bereich
13.02. 07:57 | (00) Geglückter Staffelstart für «Das große Promibacken»
13.02. 07:51 | (00) «Das Ding des Jahres» erholt sich leicht
12
3
4
...
26
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News