Bonn (dts) - Angesichts der Unsicherheiten für Studierende wegen der Corona-Krise hat die Hochschulrektorenkonferenz, großzügige Sonderregeln vorgeschlagen. "Es kann zu Situationen kommen, in denen das Semester für die Studierenden nicht zählbar ist", sagte Vizepräsident Ulrich Radtke den Zeitungen ...

Kommentare

(10) magicm247 · 28. März um 09:43
Sehe das Problem nicht. Viele Vorlesungen sind nur die 100 Jahre alten Skripte wiederholt runter beten. Das lässt sich sehr gut Online mit entsprechenden Tools erledigen. Auch viele Seminare lassen sich über Tools per Webkonferenz lösen. Unsere tollen Unis und FH *hust* sollten das ohne weiteres hin bekommen. Schwierig wird es nur mit Laboren, Werkstätten, Messfelder, Sporthallen, etc. in Fächern, wo diese benötigt werden. Das sollte sich schieben lassen.
(9) Warlord2000 · 28. März um 04:54
Bafög ist so gesehen eine Ausbildung Vergütung für Studenten um ihren Unterhalt zu bestreiten, wie Arbeitnehmer im Mindestlohn; Azubis, Arbeitslose und Hartz4 Empfänger auch machen müssen. und bei ihnen wird alles Verlangt. und somit kann man es von Bafög Beziehern auch verlangen.!!!!!!!!!!
(8) Warlord2000 · 28. März um 04:48
@7 wer es bezieht soll auch dafür was tun, das ist meine Meinung, den jeder verlangt es von Arbeitslosen und Hartz4 Empfängern also kann man es auch von Bafög Beziehern verlangen, und da Uni Bedienstete Beamte sind kann man es von diesen auch. und das bezieht auch das Grundgesetzt das alle Bürger gleich sind, das nur mal dazu.
(7) 17August · 28. März um 03:50
und was ist mit Bafög?
(6) Warlord2000 · 28. März um 03:09
Dan sollen sie das Semester nicht anrechnen und die Semester Ferien ausfallen lassen um sie auszugleichen, so sehe ich es und es würde auch diese Gruppe mal zu gute stehen.!!!!!
(5) LordRoscommon · 28. März um 03:07
@4: Ganz so ironisch war meine #1 gar nicht. Das Sommersemester hat wirklich gerade erst begonnen. Für Panik ist es noch viel zu früh, und Studenten sollte Panik sowieso fremd sein. Aber seit Einführung des Bachelor/Master-QUATSCHs ist Studium ja nur noch Zeitverschwendung. Was heute "Vorlesung" heißt", hätten wir früher "Kasperletheater" genannt. Zu meiner Zeit konnte man den Prof. im Thesenpapier zerpflücken und bekam 0,7 dafür, heute wird man dafür exmatrikuliert.
(4) Marc · 28. März um 02:55
@3 sorry, war für mich zu spät für Ironie 😅
(3) LordRoscommon · 28. März um 02:54
@2: Genau darum Füße hochlegen.
(2) Marc · 28. März um 02:33
@1 naja, aber aktuell und auf absehbare Zeit wird es ja keine Vorortvorlesungen geben.
(1) LordRoscommon · 28. März um 02:29
Das Sommersemester hat eben erst - am 1. März - begonnen. Die HRK kann bitte mal gepflegt die Füße wieder hochlkegen.
 
Diese Woche
26.05.2020(Heute)
25.05.2020(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News