«Holey Moley» muss sich «Big Brother» geschlagen geben

ABCs Minigolf-Show «Holey Moley» läuft zwar weiter gut, den Zielgruppen-Sieg musste man aber dem großen Bruder bei CBS überlassen.

Die Quoten für ABCs Minigolf-Format Holey Moley sind zwar weiter gut, aber Zielgruppen-Sieger wurde man damit nicht mehr: Fünf Prozent Marktanteil wurden bei den 18- bis 49-Jährigen um 20 Uhr ausgewiesen, die absolute Reichweite fiel erstmals unter die Vier-Millionenmarke auf nun 3,95 Millionen. Zu diesem Zeitpunkt lag CBS noch hinter ABC: Love Island holte wie am Mittwoch vier Prozent Marktanteil.

Um 21 Uhr überholte CBS mit Big Brother dann sämtliche Konkurrenz: Sechs Prozent Quote standen für die Container-Show zu Buche. 3,99 Millionen Amerikaner sahen zu, womit die Zuschauerzahl relativ stabil blieb. Mehr als das war beim Gesamtpublikum am Donnerstag übrigens nicht drin, es war also ein äußerst zuschauerarmer TV-Tag. Elementary versagte um 22 Uhr abermals mit nur zwei Prozent Marktanteil, diesmal ist die Quote aufgrund des tollen Vorlaufs sogar noch ernüchternder – schließlich ging es ganze vier Prozentpunkte runter.

Bei FOX punktete Masterchef zur besten Sendezeit mit fünf Prozent Marktanteil bei den Umworbenen, womit man gleichauf mit ABC lag. 3,04 Millionen Zuschauer waren dabei. Spin The Wheel konnte damit nicht mithalten und fiel eine Stunde später auf drei Prozent Marktanteil, die Sehbeteiligung ging auf 2,64 Millionen zurück. Bei The CW startete um 21 Uhr die zweite Staffel von The Outpost: Mit lediglich ein Prozent Marktanteil und 0,61 Millionen Zuschauern machte die Fantasyserie da weiter, wo sie mit dem Ende des ersten Laufs im Oktober 2018 aufgehört hatte. Auch iZombie musste im Vorfeld mit bloß ein Prozent auskommen.
Quoten / Täglich aktuell / US-Quoten
12.07.2019 · 17:34 Uhr
[0 Kommentare]