Madrid (dpa) - In Spanien keimt zwei Tage nach der zweiten Neuwahl in diesem Jahr ein bisschen Hoffnung: Die Sozialisten von Ministerpräsident Pedro Sánchez erzielten mit dem Linksbündnis Unidas Podemos (UP) unerwartet schnell eine «Vorvereinbarung» zur Bildung einer Regierungskoalition. «Es ...

Kommentare

(3) Mehlwurmle · 13. November um 07:20
Hoffen wir mal, dass Spanien den Regierungsstillstand endlich überwinden kann. Erneute Neuwahlen werden jedenfalls auch nichts an der jetzigen Situation ändern.
(2) Pontius · 12. November um 17:08
Bei einer weiteren Neuwahl könnte dieses späte Bündnisangebot den Sozis viele Stimmen kosten.
(1) Gebesnackov · 12. November um 16:59
Spannend wann die nächste Wahl kommt;)
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News