Hochspannung vor Fed-Entscheid: DAX letztlich über 15.500-Punkte-Marke

Der DAX eröffnete die Mittwochssitzung 0,75 Prozent höher bei 15.463,24 Punkten. Im weiteren Verlauf erreichte das Börsenbarometer die psychologisch wichtige Marke von 15.500 Zählern und konnte diese bis zum Handelsende halten. Letztlich gewann der DAX 40 1,03 Prozent auf 15.506,74 Indexeinheiten.

Tags zuvor hatte der DAX seinen schwachen Wochenstart mit einem Rutsch auf 15.019 Punkte großteils wieder wett gemacht.

Blick auf Fed-Entscheid

Nach Einschätzung vieler Experten könnte die Fed am Abend eine geldpolitische Wende einläuten. Bei hoher Inflation und Fortschritten am Arbeitsmarkt rechnen sie damit, dass die zur Konjunkturstütze in der Pandemie initiierten Anleihekäufe bald gemindert werden - das sogenannte Tapering. Marktteilnehmer achten insbesondere auf Hinweise für den genauen Zeitplan dafür.

Weitere Großereignisse stehen an

Marktbeobachter Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners verwies auf weitere anstehende Großereignissen wie der noch immer nicht erhöhten US-Schuldenobergrenze und der Bundestagswahl am Sonntag, die zur Vorsicht mahnten. Auch die weiterhin ungeklärte Zukunft des chinesischen Immobilienkonzerns Evergrande, wo ein Zahlungsausfall droht, spiele nach wie vor eine Rolle.

Marktberichte
[finanzen.net] · 22.09.2021 · 17:42 Uhr
[0 Kommentare]
 
Papst will 50 Migranten aus Zypern mitnehmen
Nikosia (dpa) - Von der Pilgerreise nach Zypern will Papst Franziskus 50 Migranten mit sich […] (04)
Optische Schaltkreise: Doktorandin löst jahrzehntealtes Problem
Seit den 1980er Jahren werden mit der Silizium-Photonik große Hoffnungen verbunden. […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News