London (dts) - Die liberale britische Unterhaus-Abgeordnete Wera Hobhouse hat Großbritanniens Premierminister Boris Johnson vorgeworfen, dass seine Forderung, die Backstop-Regelung für die irische Grenze aus dem Brexit-Vertrag zu streichen, eine Wahlkampfaktion ist. "Es ist ja so klar, dass die EU ...

Kommentare

(2) dicker36 · 21. August um 14:42
Liebe EU bitte keine Fristverlängerung mehr, die Briten müssen begreifen, dass man Reisende ziehen lassen soll. Sollte es verbindlich zu einem 2. Referendum kommen, was ich nicht glaube, dann könnte man noch mal darüber reden, da dies eine gewisse Vorbereitungszeit braucht. Sollte das Volk dann wirklich für "out" stimmen, dann raus ohne Übergangszeit..
(1) Grizzlybaer · 21. August um 14:14
besser kann man es gar nicht erklären!
 
Diese Woche
17.09.2019(Heute)
16.09.2019(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News