Hobbyjäger Lindner verzichtet häufiger auf Fleisch

Berlin (dts) - FDP-Chef Christian Lindner verzichtet häufiger auf Fleisch seit er selbst den Jagdschein hat. "Ich habe ganz bewusst entschieden, mit viel Aufwand den Jagdschein zu erwerben. Ich bin gerne im Wald, wo ich als Kind viel Zeit verbracht habe", sagte Lindner dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Samstagsausgaben).

Die Jagd sei auch eine bewusste Form der Lebensmittelproduktion. "Der Wohlstands-Fleischesser an der Kühltheke ist schnell entfremdet von der Natur", so Lindner weiter. Seit er selbst auf die Jagd gehe, habe sich sein Verhältnis zum Fleischkonsum gewandelt: "Mich hat die Jagd jedenfalls bewusster gemacht. Ich verzichte häufiger auf Fleisch", sagte der FDP-Politiker. Fleisch komme eben nicht vakuumverpackt aus der Theke. "Das erlegte Tier sieht dem Menschen eigentümlich ähnlich", sagte Lindner. Man sehe den Verdauungstrakt, in dem das gerade gefressene Gras drin ist. "Es fließt Blut. Darauf muss man sich einstellen", so der FDP-Chef. Es werde oft vergessen, dass die Jagd eine Funktion für den Naturschutz habe: "Der Wildbestand muss reguliert werden, da der Bestand sonst so stark wachsen würde, dass Wälder und Landwirtschaft massiv geschädigt würden", so Lindner.
Vermischtes / DEU / Leute / Natur / Tiere
09.11.2018 · 11:45 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
15.11.2018(Heute)
14.11.2018(Gestern)
13.11.2018(Di)
12.11.2018(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×