«His Dark Materials»-Produktionsfirma startet neues Joint Venture

Bild: Quotenmeter
Sebastien Raybauds Produktionsfirma tut sich mit Ex-BBC-Studios-Mann Tobi de Graaff zusammen.

Die von Sebastien Raybaud geleitete Produktionsfirma Anton (McMafia, His Dark Materials) gründet ein Joint Venture mit Tobi de Graaff, dem früheren Director of Commissioning and Co-Production der BBC Studios. Das Joint Venture wurde Beiboot Representation getauft und wird sich laut 'Variety' darauf konzentrieren, hochwertige Fernsehinhalte zu entwickeln und zu finanzieren. Der Schwerpunkt soll auf europäischen Projekten liegen.

Beiboot firmiert in London und will sich an keine Plattform binden lassen, sondern mit allen möglichen Fernsehschaffenden, Sendern und VOD-Services zusammenarbeiten.

Raybaud sagt über das Joint Venture, das es aus einer gemeinsamen Vision geboren worden sei, die de Graaff und er hatten. Sie wollten "eine unabhängige, europäische Schmiede erschaffen, die die immense Kreativität stützt, die hier vorherrscht". Man wolle mit den finanziellen Ressourcen von Anton und de Graaffs gut gepflegten Kontakten großen Ambitionen folgen.
News / Wirtschaft
02.07.2020 · 14:25 Uhr
[0 Kommentare]
 

Biden und Harris greifen Trump als Team an

Im Team gegen Trump
Washington (dpa) - Im Kampf ums Weiße Haus gehen die demokratischen Anwärter Joe Biden und Kamala Harris […] (04)

Ed Sheerans Frau Cherry Seaborn: Auszeit von der Arbeit

Ed Sheeran
(BANG) - Ed Sheerans Frau Cherry Seaborn hat Berichten zufolge ein ''unbegrenztes'' Sabbatical von der […] (00)
 
 
Diese Woche
13.08.2020(Heute)
12.08.2020(Gestern)
11.08.2020(Di)
10.08.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News