Washington (dpa) - In einem aufsehenerregenden Kriminalitätsfall in den USA hat ein Gericht in Texas die geplante Hinrichtung eines verurteilten Mörders vorerst gestoppt. Das teilte die Organisation Innocence Project mit, die den Betroffenen Rodney Reed vertritt. Demonstranten hatten am Mittwoch im ...

Kommentare

(4) LordRoscommon · 16. November um 23:21
@3: Ich dachte mir eben: muss den Fall doch mal googeln ... und ... siehe da, der Verurteilte ist schwarz. Der Rassismus in den USA ist widerlich!
(3) Mehlwurmle · 16. November um 23:15
Wenn ich mich recht entsinne, wurde bei der Verurteilung ja nicht mal die Tatwaffe auf Spuren untersucht. Von daher ist die Aussetzung nur ein erster Schritt, der Prozess muss eigentlich neu aufgerollt werden.
(2) LordRoscommon · 16. November um 02:21
Und genau darum ist die Todesstrafe abzulehnen.
(1) Monika1954 · 16. November um 00:53
Diese Maßnahme halte ich richtig. Ein neuer Prozess wäre richtig!
 
Diese Woche
16.12.2019(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News