Herzogin Catherine besuchte den RAF Brize Norton-Militärflugplatz

Herzogin Catherine
Foto: BANG Showbiz
Die Kinder der Herzogin sollen "sehr an Flugzeugen interessiert" sein.

(BANG) - Die Kinder der Herzogin von Cambridge sollen "sehr an Flugzeugen interessiert" sein.

Das 39-jährige Mitglied des britischen Königshauses besuchte am Mittwoch (16. September) den Luftwaffenstützpunkt RAF Brize Norton, um sich bei denjenigen zu bedanken, die bei den jüngsten Evakuierungen in Afghanistan geholfen hatten, und erzählte der Gruppe, dass ihre Kinder Prinz George (8), Prinz Louis (3) und die sechsjährige Prinzessin Charlotte, die sie mit ihrem Ehemann Prinz William hat, sehr begeistert von der Luftfahrt seien.

Der Lademeister-Sergeant Mark Curtis verriet gegenüber dem 'People'-Magazin: "Sie hat erwähnt, dass ihre Kinder sich sehr für Flugzeuge interessieren." Der Wing Commander Kevin Latchman, der drei Flugzeuge aus Kabul flog, gab zu, dass es "fantastisch" war, Catherine das Globemaster-Flugzeug C17 und ihr auch den Flugplatz zu zeigen, während er ihr von der Operation Pitting erzählte, die insgesamt 15.000 Menschen nach Großbritannien zurückbrachte. Darunter befanden sich 850 Menschen, die nach RAF Brize Norton geflogen wurden. Er fügte hinzu: "[Die Operation war] ein brillantes Beispiel dafür, dass wenn wir alle zusammenkommen, wir dann auch abliefern können. Die Tatsache, dass dies auf königlicher Ebene anerkannt wurde, ist brillant, und es war schön, die Herzogin von Cambridge kennenzulernen, sie ist sehr sympathisch und offensichtlich sehr interessiert an dem, was wir getan haben." Zu den Geschichten, die sie der Herzogin erzählten, gehörten zudem die Erfahrungen der Kinder, die Passagiere der Flugzeuge waren. Der Kommandant erzählte: "Der Anblick auf der Rückseite des Flugzeugs war phänomenal. Eine Menge Gesichter und es waren so viele Kinder, dass die Hälfte aller dieser Flüge mit Kindern und kleinen Babys stattfand. Und wissen Sie, diese Kinder waren genau wie unsere Kinder, die an Bord eines riesigen Flugzeugs stiegen, sie waren wirklich aufgeregt. Während die Erwachsenen alle erleichtert, schockiert und verängstigt waren und sich fragten, was als nächstes passiert."

Showbiz
16.09.2021 · 17:00 Uhr
[0 Kommentare]
 
Kapitol-Angriff: Trump-Berater Bannon soll vor Gericht
Steve Bannon
Washington (dpa) - Der Untersuchungsausschuss zur Aufarbeitung des Angriffs auf das US-Kapitol am 6. […] (01)
SKILLER SGK60 – Neue Tastatur mit Multimediatasten zur bequemen Kontrolle von Video und Musik
Sharkoon Technologies, global agierender Anbieter für hochwertige und leistungsstarke PC-Komponenten und […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
20.10.2021(Heute)
19.10.2021(Gestern)
18.10.2021(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News