Hermes treibt die Elektrifizierung seiner Fahrzeugflotte in Hamburg weiter voran. 15 eSprinter aus Serienproduktion, die der Paketdienstleister als eines der ersten Unternehmen weltweit von Mercedes-Benz Vans erhält und in engem Austausch mit dem Hersteller für logistische Bedarfe optimiert hat, ...

Kommentare

(3) Canga · 25. Mai um 07:57
spannend mit der flotte.. bei uns scheint der eigene fuhrpark gar nicht zu reichen, da ich sehr häufig autovermietungen rumfahren sehe, die nen hermes aufkleber inner windschutzscheibe haben
(2) Alle1908 · 23. Mai um 16:41
@1 Ich war hier neulich erstaunt, die "Schiebetüren von UPS" = Elektrisch! Die qualmen noch mehr als die Transit normalerweise. Hier in HH Innenstadt haben sie am Rand des Bereich Container, die werden da morgens abgestellt und die liefern mit E-Lastenfahrrädern von da dann zu den Geschäften im innersten Kreis. Variante: <link> oder allgemein <link>
(1) k33620 · 23. Mai um 09:48
Bei uns fährt Hermes alte Transits, die qualmen wie ein Ozeanriese.
 
Diese Woche
03.06.2020(Heute)
02.06.2020(Gestern)
01.06.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News