Bremen (dpa) - Die Heim-Misere wird Werder Bremen im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga immer mehr zum Verhängnis. Die Norddeutschen verloren das Nachholspiel gegen Eintracht Frankfurt mit 0: 3 (0: 0) und warten damit weiter auf den zweiten Erfolg in dieser Saison im Weserstadion. Nach zuvor ...

Kommentare

(8) k474647 · 07. Juni um 23:09
bitter, dass Bremen heute wieder 0:1 gegen Wolfsburg verloren hat...auch das Mainz gegen Frankfurt gewonnen hat...es sind 3 Punkte auf den Relegationsplatz und auch die Tordifferenz müsste noch besser werden...schwierig aber nicht unmöglich..allerdings drücke ich Düsseldorf als größerer "Underdog" mehr die Daumen :S
(7) amitiger24 · 05. Juni um 15:27
Es war so zu erwarten.
(6) DJBB · 05. Juni um 11:40
zu null verlieren ist ein echter tritt in die Weichteile! aber manche brauchen das um endlich gas zu geben!
(5) darkshroxx · 04. Juni um 19:34
Glückwunsch Frankfurt
(4) tastenkoenig · 04. Juni um 08:58
Der Relegationsplatz ist auf jeden Fall noch drin, und auch Platz 15 ist noch im Bereich des Möglichen - zumal Werder noch direkt gegen Mainz spielt. Wolfsburg und Bayern sind die härtesten Bretter, in den restlichen Partien sind Punkte wahrscheinlicher. Psychologisch wäre ein Sieg gestern natürlich Gold wert gewesen, aber nach einer gleichwertige ersten Halbzeit war Frankfurt wirklich besser, vor allem konsequenter. Und nach mehreren zu-0-Spielen kam Werder hinten wieder ins Wanken.
(3) Grizzlybaer · 04. Juni um 08:48
Schade aber Werder kann es schon noch schaffen.
(2) beheandy · 04. Juni um 06:29
Wenn man das hier Im Bericht liest ist Fussball wohl das wichtigste .Der Eintracht ist mit den Sieg der Klassenerhalt fast sicher. In Bremen wird man nächste Sasion in der 2 Liga spielen. Na und. Und die Eintracht kickt doch auch immer nur um die golden Ananas.
(1) k474647 · 04. Juni um 00:17
als Frankfurt-Fan freut mich das natürlich...die Bremer haben sich in den letzten Spielen gefangen, daher hatte ich allergrößte Befürchtungen...ich denke, das sollte endgültig den Klassenerhalt für Frankfurt bedeuten. Aber ich drücke auch Bremen noch die Daumen.
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News