Heizen mit Bitcoin: Mining-Energie soll 155.000 Menschen mit Wärme versorgen

Die kanadischen Winter sind streng, in North Vancouver wird es regelmäßig bis zu 20 Grad kalt. Die Stadt befindet sich im Westen des Landes, in der Provinz British Columbia, und wird demnächst eine neue Heizmöglichkeit erhalten. Eine, die im Grunde schon da ist, aber ihre Energie bislang sinnvoll verpulvert. Das Unternehmen MintGreen hat sich dafür mit dem Energieanbieter Energy Corporation zusammengetan und möchte seine Abwärme ab 2022 unter die Leute bringen.

100 Wohn- und Geschäftshäuser erhalten eine Bitcoin-Heizung

Mintgreen ist eine kanadische Mining-Firma, das heißt, auf ihren Rechnern entstehen Bitcoins mit Hilfe eines Prozesses, der »Mining« genannt wird. Das Schürfen von Kryptos ist enorm energieaufwändig, dabei entsteht sehr viel Wärme. Diese Wärmeenergie, die sonst einfach »verpufft«, soll nun zurückgewonnen und zur Beheizung von Wohn- und Geschäftshäusern genutzt werden. Ungefähr 155.000 Menschen in rund 100 Gebäuden sollen von diesen Plänen profitieren und es gemütlich warm haben, ohne dafür zusätzliche Brennstoffe zu verbrauchen. Es handelt sich sowohl um Wohn- als auch um Geschäftshäuser, die allesamt eine echte Bitcoin-Heizung erhalten.

Eine Ersparnis von 20.000 Tonnen CO2 Pro Megawatt

MnitGreen nennt seine neuartigen Rückgewinnungssysteme »digitale Heizkessel«. Diese werden laut Aussage des Unternehmens über 96 Prozent des beim BTC-Mining genutzten Stroms neu aktivieren. Eine Ersparnis von 20.000 Tonnen CO2 pro Megawatt steht in diesem Zusammenhang im Raum, eine ordentliche Summe, für die zeigt, welches Potential in der Mining-Energie steckt. Schließlich gibt es noch weitere derartige Unternehmen, die zum Teil noch aktiver sind, also erhebliche weitere Einsparmöglichkeiten bieten.

Die Branche strebt die Klimaneutralität an

Tatsächlich gab es auch früher schon Versuche, die leistungsstarken Computer, Mining- Rigs genannt, für die Wärmerückgewinnung fit zu machen. Auch MintGreen war bei einem solchen Anlauf bereits dabei, in Zusammenarbeit mit dem kanadischen Whiskey-Produzenten Shelter Point Distillery und der Island Sea Salt Anlage in Vancouver. Die Branche hegt seit längerem den Plan, in den nächsten Jahren klimaneutral zu werden.

Quelle: btc-echo.de

Crypto Trends & News - Blockchain- & Tanglecoins / Bitcoin / Heizen
17.10.2021 · 09:08 Uhr
[7 Kommentare]
 
Dropbox Capture: Screen-Recording für die neue Teamarbeit
Berlin (dpa/tmn) - Keine ellenlangen Mails oder Textdokumente, die ohnehin kaum jemand liest. Und auch […] (00)
Machine Gun Kelly: Schmerzhafter Anmachversuch
Machine Gun Kelly, Megan Fox
(BANG) - Machine Gun Kelly stach sich selbst mit einem Messer in dem Versuch, Megan Fox zu beeindrucken. […] (03)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News