Heizölpreise bewegen sich seitwärts
Die Heizölpreise starten Donnerstag früh mit leicht teureren Werten im Durchschnitt. Sieht man sich die regionalen Heizölpreise jedoch an, sieht man schnell eine uneinheitliche und stark abweichende Bewegung.

Hamburg, 10.06.2021 (lifePR) - Heizölpreise - Bundesweite Preisentwicklung von Heizöl

Die Heizölpreise starten Donnerstag früh mit leicht teureren Werten im Durchschnitt. Sieht man sich die regionalen Heizölpreise jedoch an, sieht man schnell eine uneinheitliche und stark abweichende Bewegung. Im Vergleich zu gestern stiegen in die meisten Regionen die Heizölpreise. Man kann auch von Gegenbewegungen sprechen. Eine Bestellung von 2.000 Litern Heizöl kostet aktuell im Durchschnitt 68,88 €uro / 100 Liter. Das sind rund 5 Cent mehr als Mittwoch früh. Die Heizöl-Prognose zeigt leicht nach oben.

Im Verlauf des gestrigen Handelstages waren die Heizölpreise zeitweise deutlich über 69 €uro. Zum Ende hin gaben die Heizölpreise wieder etwas nach. Der regionale Heizölpreis bewegt sich aktuell in einer Spanne von -0,60 €uro (Nordrhein-Westfalen) und +1,11 €uro (Sachsen) je 100 Liter. In Bayern (-0,60 €uro), Rheinland-Pfalz (-0,47 €uro), Baden-Württemberg (-0,40 €uro), Hessen (-0,36 €uro) und im Saarland (-0,24 €uro) gaben die Heizölpreise nach.

In Thüringen (+0,96 €uro), Brandenburg (+0,72 €uro), im Norden (+0,72 €uro), Mecklenburg-Vorpommern (+0,62 €uro) und in Berlin (+0,54 €uro) nahmen die Heizölpreise hingegen deutlich zu. Die Heizölpreise bleiben auf einem hohen Preis-Niveau und schließen an die hohen Werte der vergangenen Tage an. Sollten Sie Heizöl bestellen wollen, dann sollten Sie unbedingt unseren Preisvergleich nutzen. Im Laufe des Tages könnte der Heizölpreis noch etwas teurer werden.

Heizölpreise - Prognose und Empfehlung

Die Heizölpreise bewegen sich aktuell wieder seitwärts und mit einer leichten Tendenz nach oben, wie man auch sehr gut an unserem Heizöl-Preis-Chart sehen kann. Allerdings kann es sein, dass diese Bewegung schon zum Wochenende wieder dreht und sich nach unten entwickelt. Die Heizölpreise sind aktuell sehr stark an den Ölpreis gebunden und orientiert sich deutlich stärker an den Entwicklungen auf dem Ölmarkt.

Den heutigen Preissenkungen und Preisaufschlägen könnten morgen schon wieder Gegenbewegungen folgen. In der Folge ist eine weitere Seitwärtsbewegung mit leichter Bewegung nach oben eher wahrscheinlich. Die vergleichsweise niedrige Nachfrage belastet weiterhin die Heizölpreise. Regional bewegt sich der Heizölpreis aktuell in einer Spanne zwischen 68 und 74 €uro. Die Heizölpreis-Tendenz zeigt leicht nach oben.

Die Ölpreise haben im Verlauf des gestrigen Handelstages ihre Gewinne etwas abgebaut. Als Grund wurden die Daten aus den US-Lagern genannt. Hier hatte es zwar deutliche Abbauten bei den Rohöl-Lagern gegeben, allerdings gab es auch deutlich höhere Aufbauten als erwartet bei den Mitteldestillaten und Benzin. Nachdem die Ölpreise erneut auf den höchsten Ständen seit Jahren notierten geht es heute früh weiter bergab. Die deutlich stärkere Öl-Nachfrage und Erholung der weltweiten Wirtschaft bleiben wichtig für die Preisgestaltung. Die wichtige Nordsee-Sorte Brent notiert zur Stunde bei 71,64 $ / Barrel (-0,97 $). Im Laufe des Tages wird mit leicht niedrigeren Ölpreisen gerechnet.

Mittel- bis langfristig müssen sich Verbraucher auf noch höhere Heizölpreise einstellen. Aktuell gibt es immer wieder kurzfristige Gegenbewegungen und Unterbrechungen bei der Preisrally auf dem Ölmarkt, aber die Prognosen für die Zukunft zeigen nach oben. Unter diesen Rahmenbedingungen empfehlen wir die aktuellen Konditionen für einen Heizölkauf weiter zu beobachten und erst bei einer Gegenbewegung zu nutzen, bevor die Preise noch weiter ansteigen. Wer jetzt Heizöl bestellt, kann sich über für diese Jahreszeit vergleichsweise kurze Lieferfristen freuen.
Energie & Umwelt
[lifepr.de] · 10.06.2021 · 08:33 Uhr
[0 Kommentare]
 

Nato-Gipfel: Merkel spricht von Neuanfang - China im Fokus

Angela Merkel
Brüssel (dpa) - Nach schwierigen Jahren schließt die Nato wieder die Reihen und nimmt neben Russland […] (05)

Apple Watch Series 7 soll flacheren Displayrahmen haben

Laut Bloomberg soll die kommende Apple Watch Series 7 mit einem flacheren Displayrahmen, schnelleren […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
16.06.2021(Heute)
15.06.2021(Gestern)
14.06.2021(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News