Berlin (dts) - Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) rechnet mit einer baldigen Verbesserung der Lohnsituation in der Pflege. "Ich gehe davon aus, dass in den nächsten Wochen erreicht wird, dass der Pflegemindestlohn kräftig steigt durch die Pflegemindestlohn-Kommission", sagte Heil der "Welt am ...

Kommentare

(5) Wasweissdennich · 25. Januar um 13:53
Wer verdient in der Pflege eigentlich unter 12 Euro pro Stunde? kommt in meiner persönlichen & regionalen Blase nicht vor (liegt aber vielleicht daran das die Menschen schon inklusive Schichtzuschlägen rechnen?!)
(4) Thorsten0709 · 25. Januar um 13:40
@1 der Meinung bin ich auch zuwenig wurde in dem Bereich und anderen gemacht. Glaub in fast allen Bereichen gab es unter Merkel deutliche Defizite. Bildung, innere Sicherheit, Pflege, Rente (Erwerbsminderungsrente), Bekämpfung der Armut (insbesondere der Kinder- und Altersarmut) HartzIV und man könnte noch weitere Bereiche aufzählen wo man die Politik vernachlässigt hat
(3) Marc · 25. Januar um 13:18
Sicherlich sind 12€ gerechtfertigt, aber bitte bei der Diskussion auch immer daran denken wer das alles bezahlen muss. Das ist immer ein schwieriger Spagat.
(2) flapper · 25. Januar um 13:10
bitte nicht solange warten bis die Inflation den Mindestlohn auf 12€ getrieben hat
(1) Grizzlybaer · 25. Januar um 13:08
Der soll nicht rechnen, sondern machen. Das ist schon lange überfällig!
 
Diese Woche
17.02.2020(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News