News
 

Heftiges Erdbeben an US-Ostküste verläuft glimpflich

Washington (dpa) - Ein ungewöhnlich heftiges Erdbeben der Stärke 5,8 hat weite Teile der amerikanischen Ostküste erschüttert. Anscheinend verlief es aber glimpflich. Bislang gab es keine Berichte über ernste Verletzungen oder schwerere Schäden. Zuvor waren in Washington zahlreiche Regierungsgebäude vorübergehend evakuiert worden. Auch das Weiße Haus wackelte, Mitarbeiter flüchteten ins Freie. Präsident Barack Obama hielt sich zur Zeit des Bebens nicht in der Bundeshauptstadt auf, stand aber in engem Kontakt mit seinen engsten Sicherheitsexperten.

Erdbeben / USA
24.08.2011 · 03:43 Uhr
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen